Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Samstag, 6. Mai 2017

Themis Files #2 - Waking Gods

Nach "Sleeping Giants" war klar für mich, dass der zweite Teil ein Muss ist und wurde natürlich schon vorbestellt. Diesemal blieb es auch unverhältnismäßig kurz auf dem Stapel der ungelesenen Bücher denn ich habe mich einfach schon zu sehr darauf gefreut.


Themis - der gigantische humanoid gesteuerte Roboter der Erde - sollte das Zeichen zum Schutz des Planeten werden. Doch was kann die Menschheit tun, wenn von einer Sekunde auf die andere ein ähnliches aber noch größere Modell davon mitten in London landet? Bewegungslos und ohne jegliche Anzeichen zur Reaktion.

Wie soll die Menschheit darauf reagieren? Wer steuert das Ungetüm? Aliens oder wurde doch noch ein zweiter Gigant irgendwo auf der Erde gefunden? Wie reagiert das unkontrollierbare Ding auf den Erstkontakt - soll man dabei friedlich oder feindlich auf den Giganten zugehen? Alles Fragen, die die EDC jetzt innerhalb kürzester Zeit klären muss - und jeder falsche Schritt kann Menschenleben kosten.


"Waking Gods" geht beinahe genau dort weiter, wo "Sleeping Giants" aufgehört hat. Ein bisschen Zeit ist verstrichen, und die Welt hat sich an Themis gewöhnt. Umso schlimmer, als dann plötzlich ein neuer Gigant auf der Erde erscheint. Auch wenn er vorerst keinerlei Regung zeigt - danach folgt pures Chaos und fast schon eine Stimmung von Apokalypse. Ohne zu viel vorne weg zu nehmen - man sollte sich auf so manche tragischen Szenen einstellen und es geht hier nicht ohne Menschenverlust zu.

Die Story ist hart aber ehrlich hat man das Gefühlt. Wenn man an eine Besetzung durch Aliens oder außerirdische Technik glauben will - dann könnte alles so passieren, denn wir wissen nicht wozu andere Spezies fähig sind. Eine Besetzung dieser Art wird niemals leicht zu lösen sein und kann jeder Zeit in die falsche Richtung verlaufen.

Natürlich ist es auch der Schreibstil, der es mir wieder angetan hat. Weiterhin gibt es nur Interviews, Gesprächsaufzeichnungen und Logs oder auch Live-Berichterstattungen aus dem TV. Man muss diese Art eine Geschichte zu erzählen mögen und damit umgehen können. Denn natürlich bekommt man sehr wenig Gefühle oder Emotionen als auch Gedanken der Protagonisten mit. Alles hinter den Aufzeichnungen kann sich nur im eigenen Kopf abspielen aber ich persönlich bin ein Sucker für diese Geschichten. Die doch so trockene Wiedergabe von diesen gravierenden Ereignissen ist einfach so konträr und gleichzeitig richig. Es macht einfach Spaß die Geschichte mal aus einer sehr ungewöhnlichen Perspektive zu betrachten.

Für Science Fiction Freunde auf jeden Fall einen Blick wert - und spannend von der ersten Seite weg. Eine ungewöhnliche Serie die immer noch ein bisschen an Pacific Rim erinnert und vor großen Zerstörungen keinen Halt macht.


PS: Der einzige Fehler daran "Waking Gods" jetzt schon gelesen zu haben - es dauert noch so ewig bis die Themis Files #3 herauskommen. Ich würde mich so gerne in einem riesen Loch vergraben und erst wieder zum dritten Teil daraus hervor kommen.
Aber zum Glück gibt es ja noch genügend anders Material, das ich bis dahin lesen kann! Und hoffentlich kann mich zumindest ein Teil davon so überzeugen wie die Themis Files.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...