Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 6. April 2017

Füreinander bestimmt - The Next Together

Buchclub Zeit! Diesmal gibt es wieder die Rezension zu unserem lokalen Buchclub aus dem März. Die Idee kam von mir - "The Next Together". Ich hatte ein bisschen Angst, weil es sich vordergründig um eine Liebesgeschichte handelt. Lasst euch überraschen wie es mir gefallen hat.


Katherine und Matthew sin für einander bestimmt. Ganz egal zu welcher Zeit und in welchem Leben. Immer wieder finden sie zueinander - komplett ungewollt und ohne Absicht.
Doch immer wieder werden die beiden tragisch voneinander getrennt. Wie es scheint, weil sie ihre Bestimmung nicht erfüllt haben - obwohl sie jedes Mal die Geschehnisse ihrer Zeit dramatisch beeinflussen. Was steht hinter dieser vorbestimmten liebe und kann es für die beiden ein Happy End geben?


Trotzdem "The Next Together" im Fokus die Liebesgeschichte zwischen Katherine und Matthew hat, muss ich sagen ich war entertaint von der Geschichte. Nicht zu kitschig, obwohl wir uns in vier unterschiedlichen Zeiten mit der selben Liebesstory beschäftigen und irgendwie unterhaltsam. Viermal geht es um die selbe Liebe und trotzdem auf so unterschiedlichen Wegen, dass es schon wirklich interessant ist, der Story zu folgen. Zumal die beiden wirklich immer in anderen Positionen auf der Erde sind - sowohl sozial als auch was ihre Einflüsse angeht.

Ultimativ spannend ist die Story allerdings nicht - was man sich bei einer Liebesgeschichte jetzt wahrscheinlich auch nicht so erwartet. Der wahre Aufhänger sind die kurzen sehr prägnanten techniklastigen Anmerkungen nach jedem Abschnitt, die darauf hinweisen, dass hier scheinbar irgendjemand seine Finger mit im Spiel hat bei den beiden. Doch wer, das ist das große Mysterium. Denn warum verlaufen die Liebelein der beiden schienbar zu keiner Zeit wirklich nach Plan? Was steckt dahinter?

Das kleine Problem gerade bei diesen Fragen - ich muss euch jetzt leider ein klein wenig spoilern und enttäuschen - sie werden nicht beantwortet. Wer hier weiter hineinblicken will, der muss wohl oder übel zum Sequel greifen wie es scheint. Aber gerade diese Neugierde ist es dann doch, die mich an der Story gehalten hat und mich wirklich damit liebäugeln lässt zum Sequel zu greifen. So kleine Cliffhanger sind einfach nur fies. Zudem kommt eine Prise Fantasy dazu in Form von Zeitreisen, die zumindest im ersten Teil alleine noch nicht ganz nachvollziehbar ist und irgendwie fehlt am Platz wirkt.

Optisch ist das Buch allerdings wirklich ein Traum - nicht nur das Cover! Auch im Inneren wird die Story immer wieder von kleinen Notizzetteln oder Dokumenten aufgelockert, die ein bisschen Schwung mitbringen. Zudem haben die Seiten am oberen Rand eine Timeline, die einem immer anzeigt in welcher der vier Zeitzonen wir uns gerade befinden. Eine total süße Aufmachung, die dem ganzen noch ein bisschen mehr Charme gibt.

Eine solide Story, ohne wirkliche Höhen und Tiefen. Auch für Nicht-Kitsch-Leser durchaus mal eine Abwechslung die sich aushalten lässt und interessant ist. Man darf sich nur nicht zu viel erwarten, denn dann könnte man enttäuscht werden. Aber für eine nette Story zwischendurch auf jeden Fall das Richtige!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...