Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Sonntag, 30. April 2017

Gefährliches Halbwissen - Guardians Of The Galaxy Vol. 2 Prelude

Wie vor jedem Release eine Marvel-Studios Films erscheint passend dazu ein Prelude Comic, der die Vorbereitung auf den Film erleichtern soll. Bei Guardians Of The Galaxy Vol. 2 wird man gleich direkt ins Geschehen geworfen! 


Die Guardians bestehend aus Star-Lord, Gamora, Drax, Rocket und Groot bestreiten auf der Leinwand ein neues Abenteuer. Zur Einstimmung gibt es als ersten Comic den Film, der 2014 die ungleiche Truppe als Marvels neue Lieblinge feierten.

Gleich drauf reißt man die Leser aus der Neuzeit zurück zum Ursprung, als Mantis, die empathische Außerirdische ihren ersten Auftritt in den Comics hatte. Dort müssen Radioactive Man und Co. mit den Avengers gegen das Böse antreten.

Story #3 zeigt die ersten Guardians Of The Galaxy alias Ravagers mit den Helden Starhawk, Vance, Yondu und Martinex, die Yondus Beziehung zu den alten Superhelden zeigt, als sie gegen Taserface in der Galaxie kämpfen müssen.

Wer es bis zum Schluss schafft, der bekommt noch eine neue Guardians Of The Galaxy Story, als Nebula mit Skrulls die Erde angreift und Gamora persönlich gegen ihre Schwester antritt, um die Invasion zu stoppen.


Jedes Marvel Prelude ist gleich aufgebaut: man wird über die Vergangenheit informiert, was bisher geschah..., sowie jegliche Background-Stories über die Zusatzcharaktere. Bei Age Of Ultron gab es die Origin-Story zu Vision, in Civil War gab es eine eigene Ausgabe über Baron Zemo.
Bei den Guardians fühlt sich alles sehr befremdet an. Die verrückten Charaktere rund um Starhawk und Yondu sind anfangs sehr verwirrend, dennoch sehr unterhaltsam und sympathisch. Doch so ganz findet man den Zusammenhang nicht.

Auch die Herkunft von Mantis ist gerade für nicht Comic-Fans der Altzeit ein wenig unübersichtlich, da viele alte und neue Helden zusammenkommen, die einzelne Storystränge miteinander verbinden, um Mantis Herkunft erläutern zu können. 
Dafür sind die zwei Mainstream-Geschichten rund um Star-Lord und sein Team dennoch unterhaltsam und neu gezeichnet worden, um so neue Fans zu gewinnen. 

Soll man das Prelude nun wirklich vorher lesen oder doch zuerst das Kino besuchen? Kommt darauf an! Je nachdem, wie man sich Dinge merkt und zurecht kommt damit, dass man zuerst im Dunkeln gelassen wird und im Kino dann den erleuchtenden Moment bekommt, soll man dementsprechend abwarten. 

Guardians Of The Galaxy Vol. 2 ist auf Leinwand genauso unterhaltsam wie Teil 1 und dennoch anders. Genauso fühlt sich auch der Prelude-Comic an, wer es vor dem Kinobesuch liest, der ist zu Beginn verwirtt, bekommt aber dann die volle Ladung Marvel im Kinosaal und wird öfter "OMG!" aufschreien, als ihm lieb ist. Die Cameo-Auftritte sind genau für alteingesessene Comic-Fans gedacht, und neue Fans können sich dank Prelude perfekt auf solche Momente vorbereiten. Danke James Gunn, danke Marvel!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...