Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Dienstag, 14. Februar 2017

Illuminae Files die zweite - Gemina

Weiter geht es endlich wieder mit einer Rezension! Wieso schreiben sich die eigentlich nicht von selbst, ich meine habe ich nicht schon genug damit die Bücher überhaupt zu lesen? Natürlich alles nur Spaß, aber irgendwie hinke ich ein bisschen nach ;)


Hanna ist die Kapitänstochter der Heimdall während Nik der Nachfolger einer kriminellen Familie ist. Gemeinsam wohnen sie auf der Heimdall doch sie ahnen noch nichts davon, was auf sie zukommt. Denn die Hypatia (wir kennen sie noch aus "Illuminae") ist auf dem Weg zu ihnen mit schlechten Nachrichten. Doch wäre das nicht auch noch genug, überfallen auch noch Alien-Predator das Schiff und wollen die gesamte Station außer Kraft setzen.

Hanna und Nik müssen ihr bestes geben um die Heimdall zu schützen, denn ohne dass sie es wollten liegt deren Schicksal in ihren Händen. Doch nicht nur ihres, sondern vielleicht auch das der gesamten Galaxy


"Gemina" geht im selben Stil weiter wie wir ihn aus "Illuminae" kennen. Jede Menge Reports, Chatverläufe und Transkripte von Überwachungskameras. Wir werden wieder im Nachhinein Zeugen der Geschehnisse auf der Heimdall und müssen uns mit dem Schicksal der Besatzung und des Schiffes abfinden. Eine ganz andere Leseerfahrung aber auf jeden Fall eine gute!

Wieder ist das Buch natürlich wunderschön gelayoutet und gibt ordentlich für das Auge was her. Unterschiedlichste Files, wirkliche Chats und diesmal sogar ein paar persönliche Aufzeichnungen und Illustrationen von Hanna aus ihrem eigenen Notizbuch. Wirklich sehr abwechslungsreich und einfach perfekt für das Feeling. Man hat einfach wirklich das Gefühl die chronologisierten Akten zu dem Zwischenfall durchzugehen und zu studieren. Einfach perfekt.

Die Story ist wieder spannend wie im ersten Teil und lässt wirklich nichts zu wünschen übrig. Zwischen Spacefight, Nahkämpfen und Aliens gibt es kaum einen Moment um einmal zu verschnaufen und Luft zu holen. Hier ist immer etwas los und ja - es kann bekanntlich immer noch schlimmer werden.
Man muss "Illuminae" sogar nicht unbedingt gelesen haben um mit "Gemina" sein Vergnügen zu haben, denn die beiden Geschichten treffen erst sehr spät aufeinander und führen dann wohl danach zu einer finalen gemeinsamen Geschichte. Man darf sich also im Gegensatz zu "Illuminae" auf komplett neue Charaktere freuen (und ein bisschen weniger Liebesgeschichte - aber das kann mich persönlich ja nur allzu wenig stören).

Die komplette Illuminae Files Serie ist auf jeden Fall lesenswert und man sollte sich trotz der gut 600 Seiten nicht vom Lesen abhalten lasse. Denn auf Grund der Optik und des Layouts liest sich das Buch super schnell und einfach. Zudem ist es ein wirklich fast einzigartiges Leseerlebnis und nimmt einen mit auf eine ganz andere Reise als man sie sonst so gewöhnt ist. Klar muss man mit dieser Art von Berichterstattung zurecht kommen und seinen Gefallen daran finden, aber ich bin diesem Stil auf jeden Fall zur Gänze verfallen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...