Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Sonntag, 4. Dezember 2016

Jane Foster als Thor - Thor 1

Seit der Doppelserie Iron Man/Thor wissen wir, wer hinter der weiblichen Inkarnation von Thor steckt. Nämlich niemand geringerer als Jane Foster.


Jane Foster alias die neue Thor lebt ein Leben zwischen zwei Welten. Auf der Erde kämpft sie gegen ihren Krebs, während sie mit dem Hammer Mjölnir als Thor vollkommen gesund ist. Ein Leben zwischen zwei Extremen, die sich gegenseitig beeinflussen.

Doch Jane muss sich immer wieder entscheiden zwischen ihrem eigenen Kampf oder ihrem Kampf als Thor, denn gerade geht in den unterschiedlichen Welten ordentlich zur Sache. Die Dunkelelfen haben den Elfen den Krieg angesagt und es gibt unzählige Tode während aus Asgard die Gemahlin von Odin hinter Gittern sitz - auf dessen Geheiß hin.


Wer sich mit der neuen weiblichen Thor abgefunden hat oder den Gedanken sogar wirklich gut findet, der sollte unbedingt zu diesem Band greifen. Schon in der Doppelserie war Thor (für mich) das eindeutige Highlight und auch in ihrem Soloband legt die gute Jane Foster ordentlich zu.

An Spannung kann man sich gar nicht satt sehen. Während Odins Frau Frigga hinter Gittern sitzt und den Kampf in und um Asgard im Stillen beobachten muss, geht bei den Elfen eine ganz ordentliche Schlacht von Statten. Wo soll Thor sich einbringen? Wie kann sie mit ihrem Hammer am besten helfen? Jede Menge Action und Abenteuer wo man sie braucht und auf jeden Fall auch findet! Und man darf sich definitiv auch auf einen alten Bekannten freuen der in Asgard immer wieder für Unruhe sorgt, denn auch Loki schaut auf einen sehr prägnanten Sprung in der Geschichte vorbei. Wer den alten Lügenbaron kennt, der kann sich auch vorstellen, dass hier wohl kein Stein auf dem anderen bleibt wenn Loki seine Finger im Spiel hat.

Nicht nur, dass die Geschichte ordentlich spannend ist weil an allen Ecken und Enden viel passiert, auch der persönliche Hintergrund von Jane Foster ist wirklich interessant und spannend. Sehr persönlich und sehr intim, weil man ihr bei ihrer Krankheit folgt. Auf jeden Fall so nahegehend, dass man einfach nur ein Fan von ihr werden muss.

Wer nach Action rund um Asgard, Malekith und Hammerschlägen von Mjölnir sucht, der ist auch bei der weiblichen Thor auf jeden Fall richtig! Sie steht ihrem göttlichen Bruder in nichts nach und kann genauso draufhauen wie er. Eine würdige Nachfolgerin, die sich der Hammer hier gesucht hat.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...