Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Leias dunkelstes Geheimnis - The Princess Diarist

Dieses Jahr bin ich ein wenig zum Carrie Fisher Fan mutiert - warum auch immer habe ich genau dieses Jahre ihre Bücher entdeckt und gleich mal auf einen Schwung einige davon gelesen. Gerade ihre Biografien und Memoiren sind wirklich witzig und interessant zu lesen - nicht so trocken wie man oft erwartet. Darum habe ich "Wishful Drinking" und "Shockaholic" einfach nur verschlungen.

Perfekt natürlich, dass jetzt ihr neues Buch "The Princess Diarist" herausgekommen ist - über ihre Tagebücher zur Zeit von Star Wars und ihre Erfahrungen als Leia zu Beginn des Star Wars Hypes.


Carrie Fisher erzählt in "The Princess Diarist" genauer, wie es dazu kam, dass gerade sie in der Rolle der Prinzessin Leia gelandet ist. Ihre Erfahrungen mit dem Casting, ihr Umgang mit ihrer Frisur, Regiseur George Lucas und vieles mehr.

Doch lange geht es um ein Thema, das sich viele schon gefragt haben und nun endlich offen gelegt wird - Carrison. Was war zwischen Carrie und Harrison während den Dreharbeiten. Geschildert aus ihrer Sicht, gemeinsam mit Tagebucheinträgen und Gedichten aus der damaligen Zeit.


"The Princess Diarist" ist immer noch kein zweites "Wishful Drinkuing" aber einfach weil man in "Wishful Drinking" schon sehr viel aus dem Leben von Carrie Fisher mit all ihren Problemen und Kämpfen erfahren hat. "The Princess Diarist" beschäftigt sich jetzt wirklich hauptsächlich mit ihr selbst, ihrer Identifikation mit Prinzessin Leia, der Zeit rund um die Dreharbeiten der ersten Star Wars Filme und Ähnliches. Wer also ein bisschen an Hintergrund Geschichte von und zu Prinzessin Leia interessiert ist, der sollte auf jeden Fall zugreifen.

Allerdings muss man auf jeden Fall sagen, so tiefgründig sind die Information die man bekommt nicht sondern eher sehr persönlich. Wie waren Carrie Fishers Vorstellungsrunden, wie war ihre erste Reaktion auf ihre sehr außergewöhnlichen Frisuren und Dinge dieser Art. Sehr witzig und wirklich interessant einzublicken, immerhin war das der Beginn eines Hypes, der bis heute noch nicht abgeklungen ist.

Zudem gibt es einen sehr langen und sehr intensiven Einblick in das, was Carrie Fisher selbst als Carrision bezeichnet. Die Beziehung zwischen ihrem jungen Ich und dem damals auch noch jungen und trotzdem einige Jahre älteren Harrison Ford. Was hinter den Kulissen zwischen den beiden passiert ist und wie nahe sich die zwei gekommen sind. Auf jeden Fall sehr interessant und spannend, gerade weil lange nicht darüber gesprochen wurde. Carrie Fisher bricht hier ein Schweigen und lässt und an sehr viel teilhaben, worüber bis jetzt nur spekuliert wurde.

Gerade auch dazu findet man einige Tagebucheinträge von Carrie Fisher die genau aus dieser Zeit stammen. Sehr persönliche Einträge, Gedichte und Geschichten rund um Carrison, die ihr Verhältnis zueinander beleuchten und sehr intim darstellen. Die Tagebucheinträge sind gewöhnungsbedürftig, fast schon philosophisch und sehr kitschig teilweise - aber doch irgendwo typisch für einen Teenager. Interessante Einblicke, die man so noch nicht gesehen hat.

Natürlich erzählt Carrie Fisher auch über ihre Problematik bis heute immer noch fast andauernd mit Prinzessin Leia gleichgestellt zu werden - obwohl sie nur eine fiktive Figur war. Ein Leben zwischen Hass und Liebe dieses Charakters, der viel mehr zu ihr selbst geworden ist als sie sich oftmals wünscht.

Was das Buch natürlich auch wieder ausmacht - Carries Schreibstil, ihre Sprache, ihr Humor. Selten habe ich Biografien und Memoiren gelesen, die zeitgleich so lustig und trotzdem persönlich sind wie ihre. Carrie Fisher schreibt und erzählt einfach so wie ihr der Kopf steht und der Mund gewachsen ist. Das macht die Erzählungen und das Leseerlebnis so authentisch wie es nur sein kann. 

"The Princess Diarist" ist ein weiterer Auszug aus dem Leben von Carrie Fisher mit einem sehr starken Bezug auf die Beginne von Star Wars und wie Prinzessin Leia ihr Leben beeinflusst hat und es immer noch tut. Witzig und unterhaltsam wie all ihre persönlichen Bücher, sehr intim und tief blickend. Man darf sich nicht all zu viel Informationen bezüglich Star Wars und die Filme erwarten - es geht nun mal um Carrie Fisher und ihre Beziehung dazu. Trotzdem für alle Carrie Fans auf jeden Fall interessant, man muss diese Frau einfach lieben - für alles was sie ist: Sie selbst und Prinzessin Leia!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...