Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Dienstag, 5. Juli 2016

Der feine Unterschied zwischen Krieg und Frieden - Wonder Woman: Göttin des Krieges 2

Sie ist die neue Göttin des Krieges: Wonder Woman. Noch ist sie ihrer Rolle nicht ganz gewachsen, denn das was sie eigentlich will - ist keine Kriege. Doch sie muss in ihre Rolle hinein wachsen, denn die Bedrohungen warten schon auf sie.


Auf der Insel der Amazonen ist wieder Ruhe eingekehrt, nachdem Donna ihre Fehler dank des Lassos der Wahrheit eingesehen hat und jetzt hinter Gittern sitzt. Doch Diana lässt keine ihrer Schwestern so einfach hängen und versucht sie zur Einsicht zu bringen und ihr Leben zu ändern - zumindest bis Donna ausbricht.

Hätte Wonder Womand damit nicht schon die Hände voll genug mit Arbeit ist auch noch ein Göttermörder hinter ihr her. Doch wer ist der Unbekannte, der es auf Diana abgesehen hat und hat hier noch jemand Mächtiger seine Hände im Spiel?


"Wonder Woman: Göttin des Krieges 2" schließt nahtlos an die Qualität des ersten Bandes an. Eine Geschichte zwischen Krieg und Frieden - Heldin und Göttin. Es sind die Vielzahl an Aufgeben die Wonder Woman zu bewältigen hat, die sie verwundbar machen. Von Seite zu Seite eine Gratwanderung zwischen den Amazonene und der Erde, den diversen Aufgaben in Dianas Händen und Rettung und Verlust.

Doch gerade das macht die Geschichte irsinnig spannend - immer mit dem gerechtigkeits suchenden Sinn von Wonder Woman in der Story. Sie ist sich ihrer Kräfte zu jeder Zeit bewusst, doch am liebsten würde sie alles ohne Kraftaufwand lösen - was immmer wieder zu brenzlichen Situationen führen kann. Spannend bis zur letzten Seite - gerade auch weil man lange nicht weiß, wer der wirkliche Drahtzieher hinter der ganzen Geschichte ist.

Optisch gibt das ganze natürlich auch wieder besonders etwas her - gerade auch weil man Wonder Woman zwischendurch in neuem Gewand kennen lernen darf. Eine Transformation die sich nicht nur optisch gut macht, sondern auch die Entwicklung von Wonder Woman unterstreicht. Perfekt inszeniert und umgesetzt!

Ein wunderschöner Band, der genau wie der erste Teil mit Story und besonders dem Charakter von Wonder Woman überzeugt. Eine stark Heldin die nicht nur helfen will, sondern sich auch noch wirklich Gedanken über ihre Hilfe macht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...