Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Sonntag, 31. Juli 2016

The Wait is over - Harry Potter and the Cursed Child Special Rehearsal Edition Script

Das große Warten ist vorbei - nach langen Jahren kann man ihn endlich in den Händen halten. Den "achten" Band von Harry Potter beziehungsweise das Script zum Theaterstück. 19 Jahre nachdem Harry Voldemort besiegt hat kommt jetzt sein Sohn, Albus Severus Potter, nach Hogwarts und wir dürfen auch ihn wieder begleiten.


Albus Severus Potter verbringt seine ersten Jahre in Hogwarts - 19 Jahre nachdem sein berühmter Vater Harry Potter das Schlimmste verhindert hat und Voldemort besiegt wurde. 

Doch während Harry mit seinem neuen Leben im Ministerium ein bisschen hadert und immer noch von der Vergangenheit verfolgt wird - immerhin ist und bleibt er der berühmteste Zauberer - hat es auch sein Sohn Albus nicht leicht. In Hogwart, wo sein Vater auch immer noch eine Berühmtheit ist und wie ein Schatten über Albus hängt. Kann Albus sich aus den Fußstapfen seines Vater erheben? Obwohl die Dunkelheit nie weit entfernt ist von der Familie Potter?


Ja es war eine lange Zeit um endlich eine neue Geschichte aus Hogwarts in den Händen zu halten.
Wer eine Buchhandlung in der Nähe hatte die auch Sonntags geöffnet ist, der war wohl heute schon zu früher Stunde auf und hat sich den neuen Harry Potter geholt - und natürlich gleich verschlungen. Zumindest ich habe es so gehandhabt - ansonsten stürmen wohl alle morgen die Buchhandlungen.
Denn endlich ist es soweit für ein neues Abenteuer in Hogwarts - auch wenn einiges anders ist, als wir es von unseren heiß geliebten Schätzen kennen. Aber war es das Warten wert? Ganz klar: JA!

Das neueste Werk von J.K. Rowling ist ein Skript - jenes zum neuen Theaterstück, das gerade erst in London Premiere gefeiert hat. Man muss sich also auf ein gelesenes Theaterstück vorbereiten. Für Fans auf jeden Fall kein Problem, denn wir kennen die Schauplätze, wir kennen unsere alten Helden und Harry Potter Freunde besitzen genügend Fantasie um sich die Welt rund um die Dialoge selbst aufzubauen und in sie eintauchen zu können. Trotzdem ist es natürlich ein anderes Leseerlebnis als die äußerst dicken Wälzer die man gewöhnt war.
Denn gerade durch die Form eines Theaterstückes ist das Buch relativ schnell gelesen - ein vergleichsweise kurzer Ausflug nach Hogwarts. Trotzdem ist es die Reise wert!

Denn die Geschichte - ohne Spoiler auf den Inhalt - ist eine die verzaubert, genau wie alle Harry Potter Teile. Man taucht ein in eine bekannte magische Welt mit allen Facetten und Feinheiten. Man fühlt sich schlichtweg als würde man nach einer langen Reise wieder zurück nach Hause ankommen und ist sofort wieder mitten drinnen in der richtigen Atmosphäre. Die Story springt auf die gleichen und funktionierenden Details der Serie auf und passt sich ideal in die Reihe ein.
Trotz Theaterstück schafft es das Buch und die Story den Leser zu fesseln und zu halten um in einer altbekannten und geliebten Welt zu versinken.

Wer gar nichts - aber auch wirklich GAR nichts - von den gröbsten Gegebenheiten der Geschichte wissen will, der soll bitte den nächsten Absatz eventuell auslassen. Ich werde nicht spoilern, aber einen kleinen Kritikpunkt äußern, der sich natürlich auf den Verlauf der Geschichte bezieht. Alles ohne irgendwelche Vorwegnahmen - aber sonst wäre dies kein Review.
Also letzte Chance den folgenden heller geschriebenen Teil eventuell nicht zu lesen.
Denn ein kleines Detail hat mich an der Geschichte gestört. So wirklich spannend und fesselnd die Geschichte ist und es wirklich toll ist wieder an die alten Schauplätze zurück zu kehren und sie zu genießen. Aber im großen Storyverlauf war die Geschichte mir persönlich fast ein bisschen zu sehr in den alten Geschichten schwelgend. Es ist zwar eine neue Storyline - doch einen Ticken zu oft ist man wieder in bekannten Details aus der berühmten Serie. Ein bisschen mehr Individualität und weniger schwelgen in der Vergangenheite hätte ich mir irgendwie doch gewünscht. Diese Kritik ist mir allerdings kaum während des Lesens gekommen, sondern eher danach. Wer das Buch dann selbst gelesen hat wird wahrscheinlich verstehen was ich meine - für alle anderen klingt das vielleicht jetzt sowieso aus der Luft gegriffen. Viel näher will ich das hier nicht ausführen - wer genaueres wissen will, was ich damit meine darf mich gerne auf den diversesten Plattformen kontaktieren und mir diskutieren.

Alles ins allem aber auf jeden Fall eine lesenswerte Geschichte! Der Zauber ist sofort wieder da, die Geschichte magisch und mein persönliche Kritik zwar spürbar aber nicht dramatisch. Wer wieder zurück nach Hogwarts will, der wird es mit "The Cursed Child" schaffen, auch wenn der eigene Hogwarts Brief auf dieses Jahr wieder nicht im eigenen Briefkasten geladet ist.

Für alle Potter Maniacs ein Must-Read! Es lohnt sich, auch wenn es nur ein kurzer Ausflug ist - so zahlt sich dieser auf jeden Fall aus! Mit meiner Kritik wäre es eine glatte vier Sterne Bewertung - denn es ist nicht der beste Potter den wird je gelesen haben. Aber es ist Harry Potter wie man ihn liebt und lebt und darum auf jeden Fall ein kleiner Fangirl-Stern oben drauf!


PS: Wer auf die deutsche Ausgabe wartet, der muss sich leider nicht bis in den September gedulden. Alle anderen, die schon die englische Ausgabe gelesen haben können sich dann schon auf die zweite "Definitive Collector’s Edition" von "The Cursed Child" freuen - die soll dann die Änderungen, welche während der Probem am Theaterstück noch gemacht wurden, auch enthalten. Ich sitze schon jetzt wieder auf heißen Nadeln - den Release Termin dafür gibt es leider noch keinen.

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi, Nina. Jetzt muss ich es mir wohl als Harry Potter Fangirl auch holen. :P
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...