Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 2. Juni 2016

Flashback Mai 2016


So Anfang des Monat ist auch immer die Zeit um noch einmal nach hinten zu blicken und sich den vergangenen Monat anzusehen. Sieben Bücher habe ich geschafft diesen Monat - von Top bis Flop diesmal alles dabei. Bei den Comics komme ich sogar auf 20 - nicht schlecht das kann sich sehen lassen!




Begonnen hab ich den Monat mit "The Rose and the Dagger" - die Fortsetzung und gleichzeitig das Ende der Duology von "The Wrath and the Dawn". Wirklich ein guter Pick - besser als der erste Teil und sehr spannend! So sollte eine Fortsetzung sein!

Danach hab ich mit "Am I Normal Yet" wieder mal zu Holly Bourne gegriffen und wurde definitiv nicht enttäuscht! Was Young Adult angeht ist sie meine neue Heldin, denn ihre Geschichten sind so ernst und witzig zu gleich - so stark und emotional, einfach perfekt für Young Adult, gemischt mit den wirklich wichtigen Themen.

Für zwischendurch ist immer mal wieder ein bisschen Zombie die richtige wahl, darum hab ich die White Trash Zombie Reihe weitergelesen. Der dritte Teil "White Trash Zombie Apocalypse" war für mich allerdings leider auch der schlechteste bis jetzt, wobei schlecht hier immer noch nicht schlecht schlecht ist. Denn die Serie an sich ist einfach toll, der dritte Teil beschäftigt sich meiner Meinung nach nur leider ein bisschen zu wenig mit der Hauptprotagonistin.

Ein schon länger auf meiner Must-Read Liste stehendes Buch hat es dann auf jeden Fall zu meinem Monatshighlight geschafft. "Ready Player One" ist perfekt für Science-Fiction Fans, Videospiele-Fans und Fans der 80er Jahre Pop Kultur. Mehr braucht man dazu nicht sagen, das könnt ihr wirklich ohne bedenken lesen!

Etwas anders ist es da bei "The Outliers #1". Der Klapentext hat viel versprochen und auch der Start war gut, allerdings ab der Hälfte dreht sich das ganze dann langsam aber stetig ins schlecht. Ein paar Plotholes und Unverständlichkeiten, Entscheidungen die man nicht nachvollziehen kann und so eine Dramatik, die übertrieben ist. Wirklich nicht mehr mein Fall nach dem Ende, obwohl es sehr vielversprechend begonnen hat.

Bei meinem letzten Kinobesuch hab ich dann zum ersten Mal den Trailer von zu "Miss Peregrine's Home For Peculiar Children" gesehen und hab dann gleich entschieden das Buch als nächstes zu lesen. Immerhin will ich mir den Film wirklich ansehen und vorher noch wissen was im Buch passiert. Das Buch war auf jeden Fall toll - plätschert so sehr angenehm vor sich und hat ein sehr ruhiges aber angenehmes Tempo. Zum Schluss hin wird es ein wenig überhastet und überladen, aber das kann man mit einem zugedrückten Auge auch noch akzeptieren. Hat mir auf jeden Fall Vorfreude auf den Film bereitet und ich werde sicherlich die gesamte Serie lesen! (Steht ja sowieso schon im Regal.)

Zum Schluß habe ich dann nochmal kräftig ins Klo gegriffen, dabei hatte ich mich eigentlich wirklich auf das Buch gefreut. "Six Gun Snowwhite" eine Mischung aus Schneewittchen und dem Wilden Westen - aber irgendwie kommt die Story gar nicht rüber. Trotz nur kanppen 120 Seiten zieht sich das Buch und ist einfach nur anstrengend und langeweilig. Von Schneewittchen und dem Wilden Westen spürt man lange gar nichts und das nervt einfach nur.


Bei den Comics habe ich den Monat mal wieder mit etwas anderem begonnen als Superhelden. Dafür durften "The Wolf Among Us 1" und "Deadly Class 2" herhalten. Beide sehr verschieden, aber beide auf ihre Art und Weise wirklich sehr genial! Kann man nur empfehlen für alle, die Comics vom Superhelde Mainstream lesen wollen!

Danach ging es aber sofort wieder weiter mit Superhelden - "Secret Wars Megaband 1" stand auf dem Plan und war mit der A-Force Story lange erwartet von mir! Sehr genialer Band mit vier einzelnen Geschichten, die zwar in der Qualität unterschiedlich sind aber alle interessant und spannend. Gesamt wirklich ein toller Megaband der Lust auf Battleworld macht.

Dazwischen ein kurzer Abstecher zu DC - "Flash Staffel Null 2" war als Vorbereitung zur Staffel 2 der Serie genau richtig und das "Batman Eternal Paperback 2" wurde auch genauer begutachtet. Beides tolle Werke, kann man nicht meckern.

"X-Men Zeit der Apokalyspe 1" war dann eher ein kleiner Tiefschlag, dabei sollte es als Einstimmung auf den neuen X-Men Film gedacht sein. Naja man kann nicht alles haben.

Immer auf den Punkt mit Action und Spaß kann man hingegen bei Harley Quinn rechnen und so war auch "Harley Quinn/Power Girl" und "Gotham City Sirens 1" beides wirklich Top! "Harley Quinn/Power Girl" ist mehr auf der sehr unterhaltsamen Eben und "Gotham City Sirens" mehr auf der ernsten Schiene aber beide wirklich sehr tolle Stories die unterhalten und lesenswert sind!

Dann wurde ein bisschen mehr in "Secret Wars Sonderband 2 - Hulk" geschmöckert, denn was macht der grüne Riese denn jetzt so auf Battleworld? Immerhin sind sie ja scheinbar doch alle auf irgendeine Art und Weise in die neue Welt übergegangen.

Als Abrundung dazwischen war für mich dann "iZombie 1+2" dran. Diese Serie hat mich aber leider total enttäuscht. Die Story ist konfus und eher unspannend, sehr skurill und abgedreht aber ohne dabei wirklich Spannung binden zu können. Es schein fast ein bisschen so als hätte man einfach zu viel unterschiedliches in eine Serie zusammen gequetsch. Schade eigentlich, denn sonst bin ich eigentlich für alles was Zombies hat zu haben!

"S.H.I.E.L.D. 3" war dann auch eher ein Mittelmaß, die ersten beiden S.H.I.E.L.D Bände waren einfach interessanter, weil weniger Geschichten darin waren, diese dafür tiefer gingen. Diesmal sind es lauter einzelne Issue-Geschichten, die sehr unterschiedlich sind und einfach teilweise an Tiefe fehlt. Schade als Abschluss der S.H.I.E.L.D. Reihe, aber die Agents kommen ja zurück!

Mit "Loki 2" bin ich dann weiter auf den Spuren des Lügenbarons gefolgt und was soll ichs sagen - die Serie ist irgendwie gut aber trotzdem fehlt etwas. Sehr verwirrend stellenweise und sicherlich keine einfache Geschicht aber wer etwas mehr Anstrengung und Hirnschmalz in die Geschichten stecken will ist auf jeden Fall richtig. Allerdings sollte man hier definitiv Vorkenntnisse von Axis haben!

Gegen Ende des Monats war es dann an de Zeit endlich bei den Issues aufzuholen und darum gab es eine kleinen Marathon für mich durch "Avengers 34+35" sowie "Iron Man/Thor 10+11+12". Die Avengers Storyline in Battleworld in Bezug auf Civil War ist wirklich toll und macht Laune! Da kann man sich auf die noch folgende Issue auf jeden Fall freuen. Bei Iron Man und Thor hingegen ist fast ein bisschen die Luft raus, wobei sich das bei Issue 12 auch wieder dem besseren wendet. Man darf gespannt sein!

Auch noch in den Mai geschafft haben es "Green Arrow: Klang der Gewalt" und "X-Men: Ein neuer Anfang". Nicht die besten Comics die wir je gelesen haben, aber gutes Mittelmaß.


Kinobesuche gab es im Mai zwei - relativ große und schon erwartete eigentlich. Nämlich "X-Men Apocalypse" und "Alice im Wunderland 2- Through the looking glass". Allerdings waren beide eher, naja fast schon enttäuschend wobei das ziemlich hart ausgedrückt ist.
Beide Filme waren unterhaltsam, aber sicherlich nicht Top. Denn X-Men hatte so seine Probleme mit den Charakteren und vor allem mit einem Bösewicht der nicht unbedingt das Hauptaugenmerk in der Geschichte war und bei Alice war schon der erste Real-Verfilmungsteil nicht der Hit, da reiht sich der zweite einfach dazu ein. Und das von mir, obwohl ich ein riesen Alice Fan bin. Kann man sich zwar beide ansehen, man hat aber auch nicht wirklich viel verpasst wenn man es nicht tut.

So und damit geht es auf in den Juni! Hoffentlich mit viel (aber auch nicht zu viel) Sonne und jede Menge Zeit zu Lesen drausen!


1 Kommentar:

  1. Schneewittchen im Wilden Westen klingt so absurd, dass es mich auch echt interessiert hat. Wenn du so davon abrätst, dann lasse ich es aber wohl lieber. Den neuen Alice Film habe ich noch nicht gesehen, aber ich war auch nicht so begeistert von der Fortsetzung, dass ich das unbedingt machen muss. Ich gehe auch nur gaaanz selten mal für einen Film ins Kino.
    Ready Player One fand ich auch unglaublich gut, dabei habe ich absolut null Ahnung von den 80ern und habe dadurch die meisten Anspielungen nicht verstanden, aber es ist auch so super lesenswert. Wobei ich mir vorgenommen habe, es noch mal zu lesen und dann immer die erwähnten Filme zu schauen. Mal gucken, ob ich das irgendwann mal umsetze oder es bei der Idee bleibt.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...