Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 25. Februar 2016

1001 Nacht trifft Wild West - Rebel of the Sands

Wer durch seine Buchhandlung streift, auf der Suche nach englischen Büchern ist und dieses Cover sieht, der wird es einfach mitnehmen. Denn solch ein wunderschönes Buch sieht man selten, ganz egal ob man weiß worum es geht oder nicht. Hier schlagen Cover-Buy-Opfer definitiv zu - aber ob es sich auszahlt?


Amani lebt in Dustwalk und der Name der Stadt ist dort Programm. Außer Staub gibt es nicht viel was ein junges Mädchen in dieser Stadt halten sollte, gerade wenn sie eigentlich keine Familie mehr dort hat. Darum will Amani in die Welt hinaus, in große Städte und Dustwalk entfliehen.

Doch so leicht ist es nicht aus der Stadt hinauszukommen, liegt sie doch mitten in der Wüste und für den Zug hat Amani eigentlich nicht das nötige Kleingeld. Doch dann taucht der Namenlose Fremde auf und gibt ihr die Chance zu gehen. Hinein in eine Welt voller Magie - mitten in einer Rebellion.

Wer abtauchen will in eine Welt die eine Mischung aus 1001 Nacht und dem Wilden Westen erschafft ist bei "Rebel of the Sands" genau auf der richtigen Spur. Von Reisen durch die Wüste auf dem Kamel zu Schießduellen findet man hier alles, was die beiden Thematiken verbinden könnte.

Dazu mischt sich eine tolle Geschichte, die mit Spannung, realen Konstelationen und einem Hauch Magie überzeugt. Gerade der wirklich realisitsche Verlauf der Geschichte (insofern das für eine Fantasy Story natürlich möglich ist) macht aus der Geschichte etwas Besonderes. Denn hier wird nicht mit den unrealistischsten Fluchtversuchen, einer abgedroschenen und unmenschlichen Liebesromanze auf den ersten Blick oder gar überselbstbewussten Charakten gepralt.

Die Charaktere wirken so echt, haben ihre Ecken und Kanten, durchleben "alltägliche" Problematiken und müssen sich normalen Herausforderungen stellen. Man kann mitfühlen und wird nicht mit abgehobenen und mittlerweile beinahe schon abgedroschenen Konstellationen (ich merke hier nur kurz die weit verbreitete Dreiecks-Beziehunng an) konfrontiert.

Eine Story, die einfach von sich selbst lebt, von der Realität und Problemen gemischt mit einer Prise Magie, die dem ganzen nur noch mehr Würze gibt. Das verleiht dem Ganzen noch einen Kick mehr und gibt eine Vorschau auf phantastisches - doch ist es nicht das wovon die Story alleine lebt und genau das macht die Geschichte wirklich gut

Doch trotzdem muss ich sagen, irgendwie hat mich die Geschichte zu keinem Zeitpunkt zu 100% abgeholt. Ich wollte die Story lieben, die Charaktere in mein Herz schließen und einfach darin versinken. Aber der letzte Funken hat bei mir leider gefehlt. Es fällt mir extrem schwer zu sagen was es war, aber irgendetwas hat mir gefehlt. Ich habe zu der Geschichte bis jetzt nur Top-Bewertungen gehört, gerade auch von Personen auf deren Meinung ich wirklich viel halte. Doch trotzdem konnte mich die Geschichte nicht komplett packen. Vielleicht war es der falsche Zeitpunkt sie zu lesen, vielleicht war meine Stimmung einfach nur die falsche - irgendwas hat nicht auf den letzten Kick gepasst.

Die Geschichte ist wirklich hervorragend und ich empfehle sie jedem der abtauchen will in eine gute Story zu lesen! Auch ich werde mir den Folgeteil auf jeden Fall zulegen und die Geschichte gespannt weiterverfolgen. Vielleicht holt mich Amani mit ihrer Geschichte dann endgültig ab. Lasst auch von meinen klitzekleinen Zweifeln (und sie sind wirklich nur minimal) nicht verunsichern und greift getrost zu. Dieses Buch liefert euch nicht nur ein schönes Cover, sondern auch eine schöne Story dazu!


Kommentare:

  1. Tolle Rezi, das Buch landet gleich auf meiner Wunschliste!

    Liebe Grüße
    Ila von buechertunnel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Das freut mich!
      Lohnt sich auf jeden Fall!

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...