Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Samstag, 6. Februar 2016

Eine Frau bei der Polizei - Gotham Central 2

Wir sind wieder zurück in Gotham - genauer gesagt im Gotham City Police Department. Nachdem wir in "Gotham Central 1" erfahren haben womit es die Polizei dort so zu tun hat lernen wir jetzt eine Polizistin genauer kennen.

Gotham Central Panini Cover

Renee Montoya ist Polizistin im Gotham Police Department und dort als Kollegin sehr geschätzt. Doch dann gerät sie plötzlich ins Kreuzfeuer, als ein alter "Bekannter" - den sie hinter Gitter bringen wolllte - es scheinbar wieder auf sie abgesehen hat.

Bereits die Abteilung für innere Angelegenheiten ist an ihr dran, doch Renee ist sich keiner Schuld bewusst. Kann sie ihre Unschuld beweisen oder hat sie doch der Rachedämon geritten?


Die Story die "Gotham Central 2" liefert ist Top! Eine starke weibliche Protagonistin, eine Geschichte voller Verschwörungen und Intrigen, ein Spannungsaufbau der sich selbst immer weiter in die Höhe treibt und eine Tiefe in der Geschichte, die man so selten findet. Eine wirklich gute Story, der es an nichts fehlt. Ausgeklügelt, nervenaufreibend und so voller Wendungen und neuen Offenlegungen, dass man nicht mehr von den Seiten ablassen kann.

Die zwei kurzen Zusatzstories zu beginne aus alten Zeiten von Renee Montoya fügen sich auch perfekt ins Gesamtbild ein und machen im Ganzen ein rundes Bild. Sie sind nicht nur sture Beigabe, sondern haben sich ihren Platz in diesem Band durchaus verdient! Denn gerade aufbauend auf diesen "alten Fällen" bekommt die neue Story nochmal ein wirklich gutes Bild.

Auch was das Charakterdesign betrifft lässt sich der Comic nichts Schlechtes nachsagen. Denn auch wenn man Renee Montoya zuvor wahrscheinlich noch nicht als Charakter kennt steht man sofort hinter ihr und fiebert mit. Sie bekommt eine so tolle und abgerundete Geschichte, dass man beinahe das  Gefühl hat sie schon ewig zu kennen. Wirklihc geniale Tiefe, die hier mit einem einzelnen Charakter geschaffen wird.

Das einzige was man bemängeln mag - und das ist definitiv abhängig vom persönlichen Geschmack - ist der Zeichenstil, den Gotham Central an den Tag legt. Die Optik ist sehr hart, unsauber und von gedeckten Farben geprägt, dass sie nicht gerade das schönste Bild für einen Comic rüberbringt. Allerdings muss man zugestehen, dass der Stil perfekt auf die Geschichte passt und auch ein gutes Feeling übermitteln kann, wer allerdings nach "schönen" Comiczeichnungen Ausschau hält, wird hier eher ein wenig enttäuscht sein.

Gotham Central ist nicht die typische Superhelden-Story die man sonst viel von DC kennt, sondern ein knallharter Detectiv Comic, der es weiß zu überzeugen und wirklich gute Spannung aufbauen kann. Für Freunde von Detektiv- und Polizei-Geschichten auch jeden Fall der richtige Griff. Von der Optik sollte man sich nicht abhalten lassen, denn die Story macht ordentlich was her!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...