Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Montag, 21. Dezember 2015

Festa Extrem die Zweite - Quäl das Fleisch

Einmal Extrem ist keinmal Extrem - darum gleich weiter und noch einen Festa Extrem Titel verschlungen!


Zoey lebt in New York und ist eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Leben - außer mit ihrem Gewicht. Sie ist leicht übergewichtig und hält es zuerst für einen banalen Zufall, dass sie jemand auf der Straße auf eine neue "sichere" Abnehmmethode anspricht, doch kurze Zeit später wird sie entführt und wacht in einem Kerker wieder auf.

Als Testperson für jede Menge sexuelle Tests und wissenschaftliche Vergewaltigungen wird sie gehandhabt - mit der Belohnung danach als schlanke Frau die Institution zu verlassen. Doch das Institut verlangt seinen Testobjekten mehr ab, als diese oft aushalten können.


"Quäl das Fleisch" ist genauso sexuell obszön lastig wie "Das Schwein". Dominiert von unzähligen Vergewaltigungen und Bestrafungen kommt man aus der Obszöntät und Grausamkeit von sexuellen Motiven gar nicht mehr heraus. 

Doch im Gegensatz zu meinem ersten Festa Extrem Titel hat "Quäl das Fleisch" wirklich eine gute und spannende Überstory die einen nur so an die Story fesselt. Neben all dem Grauen wird eine Geschichte erzählt der man folgen will und die nicht nur von einer Gräueltat zur nächsten springt.

Für manche werden Festa Extrem Titel einfach nur kranke Phantasien sein, doch wer vor Obszönität und brutalen sexuellen Gewaltbeschreibungen nicht zurückschreckt, der kann durchaus seinen Lesespaß dabei haben! Denn immerhin weiß man worauf man sich einlässt und die Bücher werden nicht umsonst nicht an Personen unter 18 Jahren verkauft. Wer sich darauf einlässt, der bekommt was er gekauft hat - und darf sich dann auch nicht vor Grausamkeiten und brutalem Sex fürchten. Hier wird das ausgesprochen, was in jedem anderen Psychothriller verdeckt bleibt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...