Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Freitag, 4. Dezember 2015

Das Dschinn Finale - Das Vermächtnis des Flammensmädchens

Ich dachte ja eigentlich schon, die Reihe des Flammenmädchens sei vorbei. Doch überrascht kommt ein vierter Band hinten nach! Das war natürlich Pflicht, denn schon "Flammenmädchen", "Das Erbe des Flammenmädchens" und "Die Entscheidung des Flammenmädchens" waren wirklich gut!


Ari ist selbst nicht mehr das Siegel und eigentlich könnte damit alles vorbei sein. Doch immer noch macht die Welt der Dschiss ihr das Leben schwer, denn Asmodeus verfolgt sie immer noch.

Dazu kommt noch, dass ihr bester Freund Charlie jetzt ein dunkler Zauberer ist und Ari das immer noch nicht akzeptieren will. Sie unternimmt einen letzten Versuch um ihn zu retten - doch ein weitere und bedeutend schwerer Stein legt sich ihr in den Weg.


Zugegebener Maßen, der vierte und jetzt wirklich abschließende Band der Reihe hat verhältnismäßig ein wenig enttäuscht. Die ersten drei Bände waren so übermäßig toll, dass die Latte extrem hoch lag und nicht ganz erreicht werden konnte.

Denn die Story ist ein wenig zu abgehakt, setzt an zu vielen Stellen an und rollt immer wieder neue Probleme auf. Man meint gerade alles erledigt zu haben, dann kommt aus irgendeiner düsteren Ecke wieder eine neue Bedrohung. Es wirklicht aber schon so, als wäre man zwischendurch dreimal am Ende angekommen um danach nochmal eine Schippe draufzulegen. Das nimmt der Story ein wenig das Tempo und auch die Spannung selbst, weil die Verschnaufpausen ein wenig zu endgültig wirken.

Zudem ist das Geschnulze um Ari und Jai diesmal ein klein wenig zu viel. War dieser Faktor Liebesgeschichte bis jetzt doch immer sehr erfrischend und munter kann er hier schon durchaus mal an rosa Brille zu viel werden. Ist ja wirklich schön für die beiden, dass sie sich endlich gefunden haben - allerdings hat das der Leser relativ schnell kapiert und bräuchte nicht andauernd die Erinnerung daran vor die Augen geschoben bekommen.

Im Überblick ist es aber was die Gesamtstory betrifft ein schöner, abgerundeter und nachvollziehbarer Schluss.Sämtliche Stränge finden ihr Ende, es bleiben keine Fragen offen und (fast) alle scheinen glücklich und zufrieden zu sein. Ein schöner Abschluss, der krönender sein hätte können, allerdings schon ein sehr hohes Niveau vorgelegt hat.

Für Fantasy-Freunde und Fans der Reihe auf jeden Fall ein muss. Die ganze Serie ist auf jeden Fall lesenswert, auch wenn das Ende ein bisschen schwächelt. Aber immerhin hat man davor drei wirklich tolle Teile ohne Abstriche, da darf man auch mal ein Auge zudrücken. Denn fertig lesen sollte man hier auf jeden Fall!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...