Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 26. November 2015

Spider-Woman von Parallelwelt Erde-65 - Spider Gwen 1

Lange habe ich darauf hingefiebert, jetzt ist es endlich da: "Spider Gwen 1"!
Im Spiderverse wurde die Spinnenfrau aus Erde-65 introduced und ist mit ihrer Bekanntheit durch alle Decken geschossen. Ein regelrechter Hype um sie ist ausgebrochen und hat auch mich erwischt. Denn jetzt ist Gwen Stacy Spider-Woman!

Spider Gwen Panini Cover

Nach den Ereignissen von Spiderverse ist Gwen wieder in ihre eigene Welt zurückgekehrt, doch dort erwartet sie ein großer Trümmerhaufen. Ihr Nachbar und Freund Peter Parker ist tot und Gwen schreibt sich selbst seinen Verlust zu, die Polizei sucht Spider-Woman/Spider Gwen als Bösewicht, Matt Murdock und Kingpin sind hinter her und wollen sie erledigen und ihre Band "The Mary Janes" steht zwar vor dem Durchbruch aber sie ist ausgestiegen. Jede Menge Probleme denen sich Gwen sowieso schon stellen muss.

Doch dann kommt auch noch Vulture (deutsch Geier) in Aktion und ist hinter ihr her. Keine leichte Zeit für die junge Gwen Stacy - doch zu Glück kann sie mit ihrem Side-Kick Spider-Ham reden, der nur in ihrem Kopf existiert.


Viel mehr könnte der jungen Gwen Stacy alias Spider-Gwen gar nicht auf einmal passieren. Neben den normalen Alltagsproblemen eines Teenagers und den Geheimnissen vor ihrem Vater muss sie sich auch noch mit der Unterwelt und der Polizei abrackern. Kein Wunder also, dass die Story nur so vor unterschiedlichen Facetten strotzt und von Action bis hin zu Gefühlen und Problemen alles mit bringt. Langweile kommt demnach nie auf!

Auch Gwen als Charakter selbst ist wirklich interessant und auf ihre Art und Weise neu. Frischer Wind gerade was die weiblichen Heldinnen angeht, da wundert es nicht, dass Spider Gwen sofort so beliebt aufgenommen wurde.

Zudem gibt Erde-65 mit ihrer verdreckten Realität zu unserer "normalen" Welt wirklich ein komplett contraires Bild. Peter Parker ist der Junge von nebenan der gerne so wäre wie Spider Gwen und deshalb sein Leben lassen muss, Onkel Ben ist immer noch am Leben, Mary Jane und Gwen spielen gemeinsam in einer Band und Matt Murdock ist zwar immer noch Anwalt, aber diesmal für die Bösewicht der Stadt. Dazu noch Spider-Ham, der witzige Sidekick von Spider Gwen und fertig ist das pure Chaos im Vergleich zu Erde-66. Aber gerade das macht den Spaß aus, denn man kennt viele der Charaktere und kann sich sofort mit ihnen identifizieren - man muss nur noch herausfinden auf welcher Seite sie diesmal stehen.

Die Optik und die Zeichnungen sind gewöhnungbedürftig aber auf ihre Weise genial. Nicht der typische und konventionelle Zeichenstil, den Robbi Rodriguez hier hier aufs Papier bringt aber passend zum frischen und jungen Charakter von Gwen Stacy auch ein sehr frecher und individueller Zeichenstil.Feine Linien und entweder gedeckte oder sehr knallige Farben dominieren den Comic und legen Wert aufs Detail.

Das Komplettpaket bei Spider-Gwen stimmt: Spannung sowie ein frischer Charaktermix gemischt mit Action und Emotion. Einfach perfekt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...