Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Mittwoch, 4. November 2015

Journey to Star Wars Episode 7 - Bewegliches Ziel

Die Zeit bis zu "Star Wars Episode 7: Das Erwachen der Macht" wird immer geringer. Nur noch wenige Wochen bis wir uns im Kino endlich wieder den Laserschwertern und der Macht hingeben können. Wer mit den "Star Wars Comics" noch nicht genügend Material für die Überbrückung der restlichen Wartezeit hat, der kann auch zu den neuen Romanen bei Panini greifen. Der erste erzählt uns ein Abenteuer von Prinzessin Leia.

Journey to Star Wars Episode 7 Leia Panini Cover

Nachdem die Schlacht um Hoth bitter verloren wurde ist die Rebellenallianz über die gesamte Galaxis verstreut. Gemeinsam wird jedoch ein Plan ausgearbeitet um einen neuen Schlag gegen das Imperium zu planen.

Doch dafür braucht es ein Ablenkungsmanöver und Prinzessin Leia - rund um ihre Crew mit Nien, Kidi und lokmarcha - soll dieses anführen. Denn sie ist immer noch ein hohes gesuchtes Ziel des Imperiums und soll so der Rebellion die notwendige Zeit geben um ihren erneuten Schlag vorzubereiten. Die geplante Ablenkung ist allerdings nicht gerade ungefählrich und so begiebt sich die Prinzession auf eine gefährliche Reise.


"Bewegliches Ziel" entführt den Leser auf den Fersen von Prinzessin Leia in die Zeit nach der Schlacht von Hoth. Die Rebellion musste einen enormen Schlag einstecken und sich wieder neu formieren um zurück zu schlagen. Dabei muss Prinzessin Leia als Zielscheibe fungieren und eine riskante Ablenkung anführen.

Der Roman ist ein nettes kleines Abenteuer mit einigen bekannten Figuren - natürlich alles rund um Prinzessin Leia. Man darf sich auf Luftkämpfe, Blastergefechte und ein bisschen Rebellenpolitik freuen. Gemeinsam ergibt sich ein abgerundetes und kurzweiliges Abenteuer, dass auf jeden Fall Spaß macht, allerdings nicht unbedingt mit einer enormen Spannungskurve aufwarten kann.

Auf knappen 220 Seiten wird man schnell und einfach wieder in das Star Wars Universum entführt und kann so kurz die alte Nostalgie und die Vorfreude befriedigen. Ideal für zwischendurch um schon richtig in Stimmung zu kommen, allerdings eben nicht einer der sonst so spannungegeladenen Wälzer.

Auffällig bei der deutschen Übersetztung (nicht nur bei den Büchern sondern auch bei den Filmen) ist natürlich die eindeutschung vieler Begriffe. Wenn aus den X-Wing die X-Flügler werden, die Tie-Fighter als Tie-Kämpfer angeschrieben werden und die Memorial als "Angedenken" eingedeutscht wird kann das einem echten Fan schon weh tun. Allerding ist das ja leider Gang und Gebe bei den Star Wars Übersetzungen.

Auch normal bei den Romanen und Comics aber trotzdem nicht minder störend eigentlich ist die Abkürzug der Droidennamen. Denn wenn R2-D2 nicht bei vollem Namen angesprochen wird sondern nur R2 gerufen wird, so muss man sich bei Texten dann auf "Erzwo" oder bei 3PO auf "Dreipo" einstellen. Eher umständlich als wirklich einprägsam, allerdings auch der normale Usus bei den Romane und Comics.

Wer sich also bei der eindeutschung der Namen und der Namensgebung der Droiden nicht die Zähne ausstößt, der bekommt auch mit dem kurzen Prinzessin Leia Abenteuer eine nette Unterhaltung zwischen Blastern und Politik. Der ideale Start um das Star Wars Feeling noch mehr anzukurbeln und auf die folgenden Abenteuer von Luke (erscheint am 17.11) und Han Solo (erscheint am 16.12) vorzubereiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...