Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Montag, 16. November 2015

Keine Ruhe für Gwen - Frostherz

Nach dem Release der Taschenbuchausgaben der Mythos Academy Reihe bin ich dem Büchern von Jennifer Estep rund um Gwen Frost sehr schnell verfallen. Nach dem ersten beiden Bänden "Frostkuss" und "Frostfluch" geht es schnell weiter mit "Frostherz".

Frostherz Jennifer Estep Piper Cover

Man mag glauben, Gwen Frost - dem Champion von Nike - sei eine kleine Pause vergönnt, aber nein dem ist nicht so. Denn sie hat es sich zur Aufgabe gemacht den Helheim Dolch zu finden, den ihre Mutter vor ihrem Tod versteckt hat. Doch die Hinweise sind spährlich und Gwen hat kaum eine Spur.

Doch wäre die Suche nicht genug, statten auch die Schnitter der Mythos Academy wieder einen Besuch ab und richten pures Chaos an. Gwen ist am Ende, doch sie darf nicht aufgeben. Denn wie es scheint ist der Champion von Loki ebenfalls auf der Spur des Dolches um den Chaosgott aus seinem Gefängnis zu befreien. Das muss Gwen verhindern.


Auch "Frostherz" startet von der ersten Seite weg wieder perfekt in die Story - mit Spannung und ohne ruhige Minute geht es los. Die Mythos Academy Bände ziehen einfach immer sofort in die Geschichte ab und lassen keine Zeit zum atmen.

Die Story baut sich auch wieder sehr spannend und kompakt auf, jede Aktion wird genutzt, jede Reaktion hat einen Grund und einen Sinn und führt zu weiteren Geschehnissen. Hier wird einfach nicht mit leeren Zeilen gespielt, es geht immer darum die Geschichte voran zu treiben. Ideal für kurzweiligen und fesselnden Lesespaß.
 Der Aufbau der Geschichte ist einfach perfekt - bindet die vorhergehenden Bände mit ein, bringt neue Grundlagen für die Fortsetzung und schafft trotzdem auch seine eigene abgeschlossene Geschichte. Genau so wie man es sich von einer Reihe wünscht eigentlich.

Der dritte Band schafft dahingehend auch diesmal wirklich den Sprung in die Top-Klasse - zurück zu der Qualität des ersten Bandes. Die ersten beiden Bände waren verdammt gut, aber hatten auch ihre kleinen Schwachstellen (gerade Band 2). Der dritte Band legt nochmal eine Schippe drauf und hat sich die vollen Punkte jetzt wirklich ohne Abzug verdient. Eine Geschichte voller Spannung, voller Emotion und voller magischer Elemente wie man sie sich von solch einem Buch wünscht.

Da es sich mittlerweile um den dritten von sechs Bänden fällt aber eines auf: so manche Floskel und Erklärung kennen wir schon ziemlich exakt gleich aus den erste beiden Bänden. Die Vorstellung von Gwens Arbeit in der Bibliothek zum Beispiel kommt in jedem Band (wenn auch kurz und bündig) vor. Manche Dinge bleiben aber ausreichend im Kopf, sodass man darauf gerne verzichten hätte können. Insbesondere auf die Nebensächlichkeiten wie die Bibliothek und ihre Eigenheit als kleines geheimes Liebesnest aufmerksam zu machen zum Beispiel - was einfach nichts zur Sache tut und bereits in jedem Band erwähnt wurde. Nur um eine Sache zu nennen - aber die benutzten Kondome die gelegentlich gefunden werden sind einfach schon "ausgelutscht".

Für mich das Highlight bis jetzt aus der Mythos Academy Reihe, gerade nach dem ein bisschen schwächelnden zweiten Band. Man darf nur hoffen, dass die zweite Hälfte der Serie das Niveau dauerhaft halten kann!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...