Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Samstag, 14. November 2015

König im Schloss - Arkham Manor

Arkham Asylum ist Geschichte. Nun müssen diese irgendwo sicher untergebracht werden. Da bietet sich doch das alte Wayne Anwesen an. So hat Batman endlich einen Heimvorteil.


Wir erfuhren es in der Batman Eternal Serie: Das Arkham Asylum wurde durch Spectre völlig zerstört und Batmans schlimmste Gegner müssen nun sicher verwahrt werden. Während Wayne Enterprise sowie jegliches Eigentum von Bruce Wayne an den Staat übereignet wurden ist schnell ein Platz für alle Irren gefunden: Wayne Manor.
Das bringt Batman den Vorteil, dass er nicht nur die Inhaftierten sondern ab jetzt auch die Räumlichkeiten und so alle Geheimgänge etc. in und auswendig kennt und die Abenteuer rund um Bruce Waynes schlimmste Erzfeinde nicht nachlassen.



Batman: Arkham Manor baut direkt auf den Ereignissen der neuesten Eternal Reihe an. Während in der Hauptserie alle Helden gegen viele neue und alte Bösewichte antreten müssen sind in Arkham Manor nur die Creme de la Creme der Erzfeinde Batmans unterwegs. Hier gibt es Kurzgeschichten zu Mr. Freeze, Victor Sasz und ein paar nette Hintergrund-Informationen zu Bruce Waynes Vergangenheit.

Doch all das liest sich nicht äußerst spannend und man glaubt es sei ein kleines Best-Of Magazin zu Batman und seinen Feinden. Auch für die Haupterserie, Eternal, profitiert nicht allzu sehr vom Sonderband, denn weitere Geschichten in Arkham Manor können einfach weitererzählt werden, ohne die Hauptstory rund um Gothams Ende nur zu berühren.

 Was ebenfalls für unnötige Längen innerhalb des Bandes sorgt sind die ewigen Monologe, in denen Bruce Wayne immer wieder über seine Vergangenheit plaudert und zurückdenkt an die schönen Erinnerungen, die er in der Zelle hatte, wo früher noch ein Lesestuhl stand.

Der Fakt, dass Vorwissen sogar vom Vorwort empfohlen wird, macht Batman: Arkham Manor mehr zu einem netten Zusatzband mit Seiteninfos zur Eternal Serie, taugt aber nicht als eigenständiger Band.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...