Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Freitag, 2. Oktober 2015

Flashback September 2015


Lesetechnisch war der September eher ein wenig mau. Einiges an Neuzugängen war zwar zu verbuchen, aber wirklich viel gelesen habe ich dann doch nicht. Dabei dachte ich, nach dem ganzen Sommer-Freizeitstress wird es jetzt endlich ruhiger. Denkste, hat nicht ganz so geklappt.
"Nur" 5 Bücher sind es geworden, bei dem Comics ist das zum Glück leichter da sind trotzdem 17 Stück zusammen gekommen.


Der Monat hat optisch genial begonnen mit "Horrorstör". Dieser IKEA-Katalog bringt eine Mischung aus Humor und Horror auf die Seiten, die sich sehen lassen kann.

Weiter ging es dann mit "Verschwörung", der neuen Fortsetzung der Millennium Trilogie. Nachdem ich die Originale geliebt habe, musste ich natürlich auch zu deren Weiterführung greifen. Nicht schlecht, aber ebn auch kein wirkliches Original.


"Lauras letzte Party" war für die Leserunde bei Lovelybooks dran. Leider ein totaler Flop für mich - das schlechteste Buch seit langem, das ich in der Hand hatte. Es tut zwar richtig weh und fällt mir schwer so harte und kalte Worte zu tätigen, aber in dem Fall ist es einfach die reine Wahrheit. Mit dieser Meinung stand ich in der Leserunde ja (leider oder zum Glück) nicht ganz alleine da.

Lang ersehnt und jetzt endlich da war "Flammenwüste - Der Gefährte des Drachen", der zweite Band des "Flammenwüste" Epos. Genauso gut wie der erste Teil, sogar noch einen Ticken besser.

Die Überraschung des Monats und auch die Überraschung für mich schlecht hin: "Der Marsianer". Ich hatte mich strikt dagegen geweigert, aber nach so guten Empfehlungen und damit einhergehend dem Buch als Geburtstagsgeschenk musste ich da durch. Und es war gut so! Es war sogar besser als gut so. Mit so viel Humor und Spannung hatte ich wirklich nicht gerechnet! Geht und lest dieses Buch! ALLE!


Der Monat hat klein begonnen, mit einem direkten Einstieg in den "Ant-Man Megaband 1" und den "Ant-Man Sonderband 1". Beides wirklich gute Werke für einen neuen, unterschätzten Helden.

Danach war eine Prise Wahnsinn angesagt mit "Harley Quinn 4" und "Harley Quinn Mad Love". Mit der crazy Lady kann man bei mir ja sowieso nie etwas falsch machen, und gerade auch "Mad Love" war wirklich sehr genial!

Als seelische Vorbereitung auf Star Wars Episode VII musste natürlich auch in die neue "Star Wars 1" Comicreihe hineingeschnuppert werden und es hat sich auf jeden Fall ausgezahlt!

Wer mehr Humor als Action sucht, der ist mit "Guardians of the Galaxy 6" auf jeden Fall gut bedient! Wieder eine verdammt gute Storyline, die sich mit einem Symbionten außer Rand und Band beschäftigt.

Auch sehr witzig und unterhaltsam - trotzdem aber für mich der schwächste Part des Events - der "Axis Sonderband 2" mit Hobogoblin im Fokus. Das gesamte Event und auch der erste Sonderband waren wirklich top, dagegen kommt Sonderband 2 leider nicht an.

Eines der Comic Highlights meines Jahres wird auf jeden Fall "Ms Marvel 1+2" sein! Diese neue Superheldin ist einfach genau das, was den Avengers noch gefehlt hat. Ein bisschen Muslim, ein bisschen Teenager, ein bisschen Superheld. Super geniale Mischung und sehr empfehlenswert.

Nachdem das Axis Event zu Ende geht muss ein neues Event her. Mal sehen was Black Vortex bei "Die neuen X-Men 26" hergibt - im Crossover mit den Guardians.

Danach war ein bisschen ein Abschwenker ins DC Universum am Plan. Zuerst ging es ganz schnell durch "Flash Rebirth" und dann wurden auch die obligatorischen "Batman Eternal 15+16" verschlungen.

Nach langer Pause geht es dann auch bei der Wonderland Serie wieder weiter. Mit "Wonderland 10" wird man in die Vergangenheit von Johnny - dem Hutmacher - entführt und erfährt endlich, was ihn zu dem blutsüchtigen Monster werden lies.

Zum Abschluss gab es dann noch ein große Prise Spidey-Sence. Mit "Spiderman 2099 2", "Spiderverse 2" und "Spider-Woman 1" war die Nachfrage nach Spinnen für den Monat auf jeden Fall gedeckt.


Filmtechnisch war nicht gar so viel los, allerdings war  das dafür gut! Denn ich habe nur "Inside Out" (deutsch "Alles steht Kopf") gesehen und diesen Film muss man sich einfach anschaun gehen! Wenn Emotionen Emotionen haben, dann geht Pixar auf die nächste Stufe - nach oben!
Im Ganzen betrachtet war der Monat ja nicht schlecht, aber es gab auch schon bessere. Ich hoffe jetzt auf bestes Herbst-Lesewetter und gemütliche Stunden mit Kerzen und Tee zuhause auf der Couch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...