Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Mittwoch, 30. September 2015

Wenn Emotionen Emotionen zeigen - Inside Out

Pixar hat schon des Öfteren bewiesen, dass sie gute Filme produzieren können. Insbesondere, dass sie allem möglichen und unmöglichen Emotion einhauchen können. Ganz egal ob es sich dabei um Autos, Flugzeuge, Fische oder Spielzeug handelt. Pixar Filme haben immer Emotion. Doch bringt Pixar den Film, bei dem sogar Emotionen Emotionen zeigen - "Inside Out" (deutsch: "Alles steht Kopf").

Inside Out - Alles steht Kopf

Riley ist eigentlich ein ganz normale, sehr freudiges kleines Mädchen. Dafür verantwortlich sind Freude, Ekel, Kummer, Wut und Angst an der Kommandozentrale in ihrem Kopf. Denn diese fünft Grundemotionen erschaffen in Rileys Kopf die Erinnerungen, die für ihre Persönlichkeit  ausschlaggebend sind.

Doch dann kommt der große Umzug von Minnesota nach San Francisco. Rileys Freunde sind weit entfernt, ihr Hockeyteam ebenso und die neue Bleibe entspricht nicht ganz den Vorstellungen der Famile. Abgesehen davon geht so einiges beim Umzug schief und Rileys Vater ist tief eingedeckt in Arbeit. All das führt zu Stimmungsschwankungen und die sonst so freudige Riley wird von unterschiedlichen Gefühlen geplagt. Wenn dann auch noch Freude und Kummer durch eine Missgeschick von der Kommandobrücke verschwinden und im Langzeitgedächtnis landen - drehen Rileys Gefühle ganz durch.

 

Alleine die Grundidee des Filmes ist so genial wie einfach. Es geht nicht nur um die reale Welt von Riley und ihre Erlebnisse dort, sondern um all die Gefühle und Streitigkeiten in ihrem Kopf. Die Umschwünge von Emotion und welche Vorgänge diese auslösen. So erlebt man in "Inside Out" (ich weigere mich ein klein wenig gegen den deutschen Namen) eigentlich zwei Geschichten auf einmal. 
Und beide Geschichten sind sowohl so lustig und trotzdem so emotional, dass man nicht weiß warum man hier zu Tränen gerührt ist - vor Freude oder vor Kummer.

Die Story rund um Riley ist grundsätzlich eine relativ normale Teenagergeschichte. Riley wird aus ihrer alten Umgebung gerissen und muss sich mit einem ganz neuen Umfeld zurecht finden. Schwer für ein kleines junges Mädchen aber sie muss es schaffen. Dazu kommt, dass die Familienidylle ein bisschen bröckelt durch den hohen Jobanteil ihres Vaters.

Gewichtiger und auch viel interessanter indessen ist die Geschichte an der Kommandobrücke in Rileys Kopf. Die fünft Emotionen "kämpfen" mit ihren eigenen Charaktereigenschaften um die Erinnerungen des ganzen Tages von Riley und damit um ihre Persönlichkeit. Doch wenn Freude und Kummer einmal weg sind wird es schwer, die Fröhlichkeit hoch zuhalten.

Doch gerade der Trip mit Freude und Kummer durch das Langzeitgedächtnis oder auch die Vorstellungskraft macht wirklich Spaß und bringt eine tolle und wirklich emotionale Geschichte mit sich. Denn von Zeit zu Zeit stellt sich schon ein sehr bedrücktes Gefühl ein, dass in der nächsten Sekunde von einem wirklichen Schenkelklopfer-Moment abgelöst wird. Die Achterbahn der Gefühlt startet so richtig durch und lässt einem kaum Zeit zu verschnaufen. Gerade ist man noch zutiefst betrübt, muss man im nächten Moment herzlich lachen - ideal für einen Film über Emotionen.

"Inside Out" macht sich gerade nicht umsonst so einen großen Namen, der Film ist einfach genial. Wer lachen, weinen, sich ärgern oder vielleicht sogar ein bisschen Angst um Riley bekommen will, der muss sich "Inside Out" auf jeden Fall im Kino ansehen gehen.
Eine tolle Reise durch die Welt der Emotionen und durch das Gedächtnis.


PS: Nicht sofort wenn die Credits fallen aus dem Kino stürmen. Sonst verpasst ihr noch den ein oder anderen wirklich extrem lustigen Einblick in andere Köpfer außer dem von Riley!

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi (!?) der Film steht auch schon auf meiner Liste. Ich finde ja vor allem die Zusammenarbeit der verschiedenen Emotionen toll, dass was ich bisher in den Trailern sehen konnte. Das wird bestimmt ein tolles und lustiges Erlebnis. ^^

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...