Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Samstag, 15. August 2015

#wirbloggenbücher - das Community Projekt

Heute gibt es mal etwas ganz anderes, etwas persönlicheres als sonst. Mit "Sudern am Sonntag" und "Fangirl Blubb" habe ich ja schon versucht meinen Blog ein bisschen persönlicher zu gestalten und euch nicht nur reine Rezensionen und Flashbacks oder Neuzugänge zu liefern. 

Eine genau passende Aktion dafür haben Patricia von maaraavillosa und Ani von Ani's Bücherlounge dazu ins Leben gerufen. #wirbloggenbücher ist eine Community Aktion von Buchbloggern für Buchblogger, Lesefreudige und alle buchig Interessierten! Also genau das Richtige für mich und euch alle da draußen!


Für die Aktion gibt es 5 Fragen, die alle Teilnehmer beantworten sollen und damit werde ich jetzt dann mal losstarten. Ich hoffe das ganze wird interessant für euch!

1.) Was bedeutet für DICH "buchbloggen"? Warum machst DU das eigentlich? 
Buchbloggen - interessante Frage mit einer genauen Definition dafür hab ich mich eigentlich noch nicht so wirklich befasst. Aber dann versuch ich es mal. Buchbloggen für mich bedeutet eines meiner größten Hobbies - das Lesen - nach außen zu tragen und öffentlich zu zeigen. Nicht nur daheim in meinem Sessel zu lesen und vielleicht noch mit den paar interessierten Freunden über Bücher zu quatschen sondern die eigene Meinung zu Büchern, das Leben mit und rund um Bücher hinauszutragen in die weite Welt. Den kleinen Bücher-Nerd in mir groß werden zu lassen und stolz darauf zu sein!

 Warum ich das mache ist damit auch relativ klar. Im Internet ist die Community an Gleichgesinnten einfach viel größer und der Austausch über Bücher viel einfacher und vielschichtiger. Jede Bücherratte kennt das wahrscheinlich, dass im engere Kreis vielleicht nicht so viele buchig Interessierte vorhanden sind - oder zumindest nicht in dem Ausmaß wie man selbt. Online gibt es die selben Nerds, Geeks und Freaks was Bücher betrifft. Man befindet sich unter Gleichgesinnten und somit schnell auch Freunden - den Bücher verbinden. Die Connections die man mit Büchern macht sind einfach unendliche, ganz egal ob es der Lieblingsblog aus Deutschland, der perfekte Bookstagram Feed aus Amerika oder der nette Plausch mit Büchersüchtigen von den Malediven ist - alles ist möglich und die Buchwelt hat keine Grenzen!

2.) Wie bist DU zum Buchbloggen gekommen? Was gab dir den Anstoß? 
 Der Anstoß bei mir kam eigentlich über Umwege. Zu aller erst wollte ich einen "stinknormalen" Blog eröffnen - ein Onlinetage mit Hirngespinsten und Allerlei. Doch da hat sich relativ schnell herausgestellt, das Talent ein solches für mich und andere interessant zu halten ist relativ gering, denn der normale Alltag ist manchmal recht langweilig und nach dem fünften Post alla "heute ist wieder nichts passiert" wird es langweilig. 

Darum wollte ich mich spezialisieren, ein Themengebiet finden, dass sich für einen Blog eignen. Zuerst hab ich es mit Streetart versucht, denn die fasziniert mich einfach. Doch immer wieder (und vorallem in regelmäßigen Abständen) neue Kunstwerke zu finden (am Besten auch noch ohne sie speziell zu suchen) kann durchaus anstrengend sein. Es braucht viel Aktion, viel Bewegung im besten Fall immer eine gute Kamera bei der Hand. Die Puste war auch da schnell raus. 

Danach ist es übergegangen in einen Event und Produkte Blog - auf Konzerten bin ich sowieso dauernd und jeder testet mal irgendwelche neuen Dinge. Doch die Diversität davon war mir zu viel. Irgendwann hab ich mich in die Sicht meiner (damals sehr geringen) Leser hineinversetzt und mir gedacht, dass ich keine wirkliche Zielgruppe habe. Ein bisschen hier, ein bisschen da aber von nichts wirklich viel. Denn ein Technikgadget interessiert einen Bücherfan vielleicht nicht, der Nagellack den Heavy-Metal-Konzertbesucher auch nicht. Ich wollte mich beschränken und das Wirr-Warr der Beiträge lösen.

Die einzige und wahre Möglichkeit dazu war: mich auf Bücher zu fixieren. Die Beiträge dazu muss ich mir nicht erst suchen, die liegen hier überall herum! Bücher sind mein ständiger Begleiter und darüber gibt es immer etwas zu sagen! TADAAA - hier bin ich und da bleibe ich jetzt!

3.) Welche Berührungsängste hattest Du? 
Die Angst die natürlich jeder am Anfang hat: Gibt es überhaupt Leser für den eigenen Blog, die eigenen Themen, die eigene Meinung? Das war für mich aber nicht ganz so schlimm, denn immerhin hab ich das ganze auch sehr stark einfach nur für mich aufgezogen. Der Blog ist mein Projekt und wird es bleiben. Natürlich geben die Leser, Kommentare und Bekanntschaften Kraft und Bestätigung - aber die Massen an Leserzahlen waren nie mein größtes Ziel. Ich wollte mich mitteilen und das funktioniert!

Die zweite kleine Angst die ich hatte war der Kontakt mit Verlägen und Ähnliches. Ich bin schon im realen Leben nicht so der extrovertierte Typ, zumindest nicht bei Leuten und Dingen die ich nicht kenne. Schon wenn ich wegen irgendwelchen Terminen irgendwo anrufen muss, schieb ich die Aufgabe am liebsten jemand anderen zu. Aber da muss man sich einfach trauen, den ersten Schritt machen und dann ist das auch vorbei. Denn man wird überall sehr nett, freundlich und mit offenen Armen empfangen - egal ob Verlag oder andere Blogger! Bücherfreunde halten einfach zusammen!
 
 4.) Zeig uns doch deinen Buchblogger-Arbeitsplatz, dein Bücherregal, deinen liebsten Leseort, andere buchige Accessoires oder etwas, das für dich immanent wichtig ist zum Buchbloggen. 
Mein Arbeitsplatz ist kein Foto wert - das Chaos ist einfach zu groß XD Und weil meine Bücherregale gerade einfach auch nicht aufgeräumt genug sind, zeige ich euch nur einen kleinen Ausschnitt davon. Einerseits meine nette aber sehr besondere Sammlung an englischen Büchern und mein Comics Regal (das mittlerweile auch schon wesentlich mehr gefüllt ist). 

War für mich ganz wichtig ist beim Bloggen und Lesen - meine zwei süßen Stubentiger, die mir daheim immer Gesellschaft leisten beim Lesen. Kuscheln und Lesen - es gibt einfach keine bessere Kombination. Außerdem drängen sich die beiden immer so süß in meine Bilder oder beschlagnahmen einfach mal meinen geliebten "Alice im Wunderland" Buchpolster. Dazu noch eines meiner wichtigsten Utensilien - meine kleine, süße aber heißgeliebte Kamera, denn schöne Fotos machen einfach einen Beitrag und vorallem einen Instagram Feed nochmal um einiges schöner!


5.) Denk daran zurück, wie du angefangen hast: welche Tipps würdest du Buchblog-Anfängern geben? 
Der wichtigste Tipp: Macht euer eigenes Ding, zieht es durch und lasst euch von niemanden die Laune vermiesen oder gar den Mund verderben! Ein Blog und gerade ein Bücherblog beruhen auf der eigenen Meinung also sagt was ihr denkt - nicht alles muss immer schön gemalt werden! Außerdem solltet ihr euch nicht nur auf euren Leserzahlen aufhängen. Solange ihr ein gutes Gefühl dabei habt macht ihr alles richtig, die wirklich wichtigen Leser sind die, die mit euch in Kontakt kommen und Feedback geben. "Nur" eine Triliade an Followern macht euch nicht glücklicher wenn ihr selbst dann kein Feedback bekommt!

Außerdem traut euch auf andere zuzugehen. Ganz egal ob es dabei eine Anfrage bei einem Verlag ist oder eine direkte Frage an einen anderen Blogger! Das schlimmste was euch passieren kann ist gar keine Antwort zu bekommen und das überlebt man auch! Das beste sind tolle Kooperationen und Bekanntschaften.

Und der wichtigiste Tipp: Seid respektvoll zu allen, denen ihr begegnet! Denn diese Reaktionen kommen genau so zurück! Also verhaltet euch so, wie ihr auch behandelt werden wollt. (Guter Geheimtip: Wer gerne mehr Kommentare auf dem eigenen Blog möchte, der sollte auch daran denken selbst welche bei gelesenen Blogs zu hinterlassen!) Das Internet ist stark anonym, aber wir sind alle Menschen dahiner!
 Ich hoffe ihr habt jetzt einen kleinen Einblick in mich und meine Art zu Bloggen bekommen und vielleicht das ein oder andere neue herausgefunden. In diesem Sinne: Respekt an alle die es durchgehalten haben und bis zum Ende gelesen haben :)


Kommentare:

  1. Ich lasse dir liebe Grüße da 😊 einen schönen Beitrag hast du da geschrieben

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen meine Liebe :)

    Toll, dass du bei der Aktion mitmachst und es ist immer wieder schön zu lesen, wie man vom Hybridblog zum Buchblog wird :D

    Ganz liebe Grüße an dich,
    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der Wechsel vom Hybrid zum Bücherblog war wirklich die beste Entscheidung :)

      Löschen
  3. Ich freue mich so sehr dabei sein zu dürfen. Mein Post ist ebenfalls heute online gegangen. <3
    Auf die ganzen Posts die schon online sind und noch folgen bin ich echt schon gespannt.

    Liebste Grüße,
    Nele
    http://time-for-nele.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. huhu ein toller Beitrag, interessant, was du vorher schon alles ausprobiert hast, bevor es das Buchbloggen wurde. Buchnerds sind einfach eine fantastische Community :). Deine Stubentiger sind ja Zucker, ich vermisse es eine Katze zu haben ach. glg Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ja hat ein bisschen gedauert bis ich mein wahres Blogger-Ich gefunden habe dafür sitzt es jetzt perfekt!
      Danke auch für das Kompliment an meine zwei Schmuser, ich teile sie aber nur in Bildern ;D

      Löschen
  5. Ich lese hier ja jetzt schon eine ganze Weile mit und mag deinen Blog unheimlich gerne, weil man merkt, dass du dir auch über die Rezensionen hinaus noch Gedanken machst und auch mal Abwechslung reinbringst. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww! Danke da werd ich gleich rot :)
      Freut mich extrem zu hören, wenn meine Hirngespinste Anklang finden :)

      Löschen
  6. Die Bilder, die du beigefügt hast, sind soooo schön! :)
    Und ich bin so froh, dass ich Blogs wie deinen durch diese Aktion gefunden habe!

    Liebste Grüße
    potpourrioftulips.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe ja sooooo gejubelt als ich festgestellt habe, dass das letzte Menschenskind, das in meine Sippschaft eingeheiratet hat, auch so eine Extremleseratte ist! Seither find ich Familientreffen noch viel besser als vorher und auf die habe ich mich vorher schon immer wie Bolle gefreut! :)

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...