Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Samstag, 4. Juli 2015

Wenn Comichelden in die reale Welt überspringen - The Night Gwen Stacy died

Eine Novel, bei der mit Comic Charakteren eine ganz andere Geschichte erzählt wird - ganz ehrlich, als echter Comic Fan ist das natürlich ein sofortiger Must-Buy. Darum habe ich auch nicht lange gefackelt und mir schnell "The Night Gwen Stacy died" zugelegt.

The night Gwen Stacy died Cover Sarah Bruni

Sheila arbeitet neben der Highschool auf einer Tankstelle um sich mit dem zusätzlichen Geld ihren Traum zu erfüllen. Sie will nach der Schule auswandern, nach Paris, und spart dafür schon fleißig Geld an. Denn sie will dem normalen Alltag in Iowa entkommen und hinaus in die Welt.

Doch sie hätte nicht mit der Wendung gerechnet, als Peter Parker plötzlich immer öfter an ihrer Tankstellen Station auftaucht und seine Zigaretten bei ihr kauft. Denn der Typ mit dem mysteriösen bekannten Namen entführt Sheila in eine ganz neue Welt - eine Welt wo sie sein kann, wer sie will. Aber was steckt wirklich hinter der vermeindlichen Entführung und dem Dream-Team Peter und Sheila/Gwen...


"The Night Gwen Stacy died" schafft es wirklich wunderbar traumhaft und verspielt die Comic Charaktere Peter Parker und Gwen Stacy ins reale Leben zu übertragen. Den vermeindlichen und vor allem unterschätzten Superheld und das zu rettende Mädchen.

Diese Geschichte erzählt von einer ersten Liebe, von großen Verlusten und von der Flucht vor der Realität. Von Traum sich seinen eigenen Background zu bauen, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen ohne dabei den Fokus zu verlieren.

Wer also mit einer Superhelden Geschichte rechnet, der wird enttäuscht. Zumindest findet man hier nicht die typische Superheld rettet die Welt Geschichte, denn hier dreht sich alles um zwei reale und ach so normale Leben, deren Wege sich kreuzen und gemeinsam weiterlaufen.

Auch wenn die Geschichte zu Beginn ein wenig skurill, verwirrend und vielleicht sogar dahinplätschernd ist, so erzählt sie doch eine sehr packend ehrliche Story. Gerade, weil die Stimmung die Seiten hinweg eher etwas düster und gedrückt ist verfällt man gemeinsam mit den Charakteren ein bisschen in den Sog des Ungewissen, des Traurigen und vor allem des Unvorhersehbaren. Trotzdem sprühen die Charaktere selbst dann im Gegensatz dazu oftmals wiederum so vor Lebensfreude und Glück, dass man einfach mit ihnen mitfiebern muss.
Man will an der Story dranbleiben, will wissen wie sich die beiden weiterentwickeln und was aus ihrer gemeinsamen Flucht vor der Realität noch so wird.

Außerdem kann die Geschichte gegen Ende noch so richtig mit den ein oder anderen Wendungen überraschen. Ab der Hälfte schlägt sie einen so selbstfinderischen Weg ein, dass man das Ende bei weitem nicht vorhersehen kann. 

Eine traumhafte Geschichte über Liebe und Verlust, die wunderbar bekannte Charaktere aus Comics in unsere Welt, mit unseren Problemen projeziert. Die Parallelen zwischen Comic und Realität sind da, man muss sie nur finden wenn man genau hinsieht.


Kommentare:

  1. Die deutsche Übersetzung hatte ich schon mal auf der Wunschliste stehen, wurde dann aber (aus was für Gründen auch immer) wieder runtergeschmissen. Jetzt bin ich doch versucht, es wieder drauf zu packen. Vor allem weil ich die Figur Gwen Stacey ja liiiiebe.

    LG
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Hm, okay ist wirklich komplett anders als das was ich erwartet hatte xD Als, das Buch auf deutsch erschienen ist war es echt überall zu sehen, ich hatte mich aber nie wirklich näher damit befasst, keine Ahnung warum. Ich bin aber doch davon ausgegangen dass es eine Geschichte über Peter und Gwen ist, also die Comic-Versionen, und das es dem entsprechend halt auch eher actionreich zugeht xD
    Das es aber eine Contemporary-Story ist hätte ich ja jetzt nicht vermutet :D
    Es klingt nichtsdestotrotz nach einer ganz unterhaltsame Geschichte und das Cover *_*

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...