Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 2. Juli 2015

Flashback Juni 2015


Da ist er dahin der Juni. So schnell kann man gar nicht schaun. Nicht ganz so eine berauschende Statistik diesmal, zumindest nicht was die Bücher angeht aber trotzdem genug gelesen. Es waren nämlich "nur" 7 Bücher die ich diesmal geschafft habe. Aber man kann ja nicht immer in Höchstleistung sein.

Bei den Comics war dafür ordentlich was los - 25 Stück sind es da sogar geworden und ich habe immer noch nicht alle gelesen >_< Man kann ja bekanntlich nie genug haben ;)



Bei den Büchern hab ich "Die rote Königin" nicht nur als erstes Buch im Monat einziehen lassen, sondern auch gleich gelesen. Ich war einfach schon zu gespannt darauf. Eine tolle Idee für eine Dystopie, braucht nur ein bisschen Zeit um wirklich spannend zu werden. Aber man darf auf die Fortsetzung gespannt sein.

Danach mein Highlight: "The Fangirl's Guide to the Galaxy"! Einfach ein Traum für jedes Fangirl und alle die es noch werden wollen. Egal ob Convention oder die unterschiedlichen Fandoms - hier geht es um alles!

Eine Drogengeschichte zwischendurch gab es dann mit "Skagboys". Die Vorgeschichte von "Trainspotting" steht seinem bekannten Vorgänger um nichts nach und lässt sich wirklich sehen.

"My heart and other black holes" war eine tolle, bedrückende und doch so wunderschön leichte Jugendstory mit sehr ernstem und dunklen Hintergrund. Doch was aus Selbstmordgedanken werden kann, müsst ihr schon selbst nachlesen.

Nachdem "Wild Cards 2" diesen Monat neu in mein Regal gewandert ist musste ich natürlich endlich den ersten Teil mal lesen. "Wild Cards 1" ist eine witzige und unterhaltsame Mischung aus Superhelden und Big Brother - da komt schon die ien oder andere gute Story zusammen!

Auf "The Bone Season: Die Träumerin" habe ich mich auch schon besonders gefreut. Hab ja nur gutes darüber gehört und war auch selbst wirklich sehr positiv angetan. Zumindest wenn man es über die ersten sehr langezogenen und verwirrenden Seiten drüber schafft.

Zum Abschluss gab es noch ein bisschen Comic und Roman Mix in "The Night Gwen Stacy died". Eine Geschichte über Liebe und Verlust, Realität und Flucht mit dem Hauch von Pfeffer durch die Charaktere.
 
Bei den Comics hingegen hab ich so viel gelesen, die muss ich euch in zwei Portionen servieren, sont erkennt man auf den Bildern wahrscheinlich gar nichts mehr.


Den Beginn des Monats machten "New Avengers 1" und "New Avengers 2". Eine tolle Story zu den Illuminati, die die Zweitstory in den Avengers Issues gleich viel verständlicher macht.

Darum ging es danach gleich in "Avengers 23" - ein Zeitsprung in die Zeit nach Axis. Darum ist die Story ein wenig verwirrend, die Illuminati Geschichte macht aber ordentlich Sinn.

Danach brauchte es wieder ein bisschen Wahnsinn, da war "Harley Quinn 2" und "Harley Quinn 3" gerade genau richtig. Sie ist und bleibt mein Lieblingsbösewicht, auch wenn beide Bände nicht an den ersten heran kommen.

In "Axis 1" hieß es dann zum ersten Mal abtauchen in das neue Event rund um Avengers und X-Men. Mal sehen wie sich die beiden Truppen so gemeinsam tun.

Bei Futures End gab es dann einiges für mich nachzuholen. Band 1, 2 und 3 waren griffbereit, passend dazu natürlich auch die Specials von Batman 1+2 sowie das Special von Green Lantern. Noch ein bisschen gewöhnungbedürftig aber das könnte auch noch vielversprechend werden.

Passend dazu gleich hinten nach "Justice League Trinity War 2" eingeworfen - eine Hammer Fortsetzung zu einer Story rund um die Justice League, JLA und Dard Justice League.


Ein bisschen was anderes gab es danach mit "Das echte Leben". Eine Graphic Novel zum Thema MMORPG aber gleichzeitig geht es auch um die Weltverbesserung. Klingt komisch, ist aber so. Geniale Optik und eine tiefgründige Story, die man so vielleicht gar nicht erwartet.

 Zu Ehren der erfolgreichen Netflix Serie musste der "Daredevil Megaband" natürlich auch ins Regal. Der blinde Anwalt und Superheld weiß es zu unterhalten und hat es echt drauf. Das zeigen auch die extrem guten Stories hier.

Ein Flash an Batman Eternal. Gleich die Issues 9+10 sowie 11+12 auf einen Schwupp gelesen - so hat man das am liebsten. Weiter geht es mit dem Kampf um Gotham!


Ein Spider-Man ist nicht genug? Dann ist "Spiderverse Sonderband 1" genau das richtige. Denn wie sieht Spider-Man in den Paralleluniversen aus? Welche Identität hat er dort und ein erster Auftritt von Spider Gwen! Crazy und abgefahren die Spinne.

Den zweiten Teil von "Injustice: Das zweite Jahr 2" gibt es auch endlich zu lesen. Der Comic zum Videospiel geht weiter.

Highlight bei den Comis: Auf jeden Fall "Black Widow 1". Die Optik, die Geschichte, der Charakter. Einfach perfekt. Die weiblichen Superhelden sind am Vormarsch und bringen neuen Schwung und auch einen ganz tollen neuen Stil mit in das Comicgeschehen.

Nie genug haben kann man von den Guardians, darum endlich auch die Seiten von "Guardians of the Galaxy 5" durchgeblättert. Ein Tie-In zu Original Sin und eine actionreiche Schlacht im All - das ist es was wir uns von dieser Truppe erwarten.

Abgetaucht wurde auch wieder in die Welt von "Grimm Fairy Tales Oz 3" denn in Oz steht die Welt auf dem Kopf. Das Chaos erobert das Land und Dorothy kommt zurück. Doch was erwartet sie dort? Auf jeden Fall eine gute und spannende Geschichte.

Zum Abschluss gibt es etwas ganz neues - den ersten Star Wars Comic. Gleich mal zu den süßen pelzigen Wesen von Endor gegriffen - die Ewoks! Super süß aber fast ein bisschen kindlich.
Star Wars Ewoks


Ins Kino ging es nur einmal diesen Monat, dafür in einen umso bessern Film. Denn "Jurassic World" bringt endlich wieder die Dinosaurier zurück auf die Leinwand und das gemeins mit Chris Pratt. Eine Mischung die nur überzeugen kann, für alle Fans auf jeden Fall ein Highlight!

Schlussendlich kommt am Ende des Monats ja doch immer einiges zusammen, man glaubt es ja kaum. Einige Rezensionen stehen ja noch aus, auf die dürft ihr euch aber in Kürze freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...