Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Mittwoch, 17. Juni 2015

Teenagerselbstmord und Liebe - My heart and other black holes

Der Titel geht einfach ins Ohr - "My heart and other black holes" oder auf Deutsch "Mein Herz und andere schwarze Löcher". Klingt schon ein wenig nach Melancholie und Liebe - da war mal wieder ein bisschen Platz dafür auf der Leseliste.

My heart and other black holes Jasmine Warga Cover

Aysel hat genug vom Leben - darum hat sie beschlossen dieses zu beenden. Doch alleine fehlt ihr ein wenig der Mut dazu, so treibt sich gerne mal auf Selsbtmordseiten herum.

Dort trifft sie zufällig auf Roman, der sein Leben ebenfalls selbst in die Hand nehmen will und nur wenige Minuten entfernt wohnt. Gemeinsam haben sie ein Datum - in weniger als einem Monat wollen sie gemeinsam das Leben hinter sich lassen. Doch den letzten Menschen seinem Leben, sollte man vorher doch noch etwas näher kennen lernen.



Eine Geschichte, die nicht ganz so locker flockig daherkommt, wie man es vielleicht meinen sollte. Denn hier dreht sich alles um zwei Teenager, die genug vom Leben haben. Gefüllt mit Selbtszweifel und Schulgefühlen können sie nicht mehr mit der Last leben und wollen endlich das irdische Sein hinter sich lassen.

Doch trotz dieser eigentlich sehr düsteren Thematik schafft es "My heart and other black holes" eine gewisse Leichtigkeit zu behalten und sogar immer mehr noch zu entwickeln. Denn wer ein bisschen Phantasie hat, der kann sich warhscheinlich schon denken in welche Richtung die Geschichte weitergeht. Trotz des vorhersehbaren Storyverlaufes kippt man wirklich in die Geschichte hinein und kann sich von den beiden Protagonisten nicht trennen.

Denn die Figuren sind so offen und ehrlich, dass man sie einfach mögen muss. Aysel hat zwar einen Hang zum schwarz malen, und trotzdem spüht sie einen Esprit aus, den man gernhaben muss. Dazu kommt Roman, der am meisten mit sich selbst als mit der Welt um sich herum kämpft und seine Abgeschiedenheit nur selbst erzeugt. Eine wundervolle Kombination von zwei gebrochenen Teenagern, die sich gegenseitig bis zum letzten Durchbruch beistehen wollen.

Obwohl man die Storyline eben schon erahnen kann, darf man sich aber auf Spannung und herzzerreißende Momente freuen. Bei mir standen zwischenzeitlich auch schon der Kloß im Hals und die Tränen in den Augen vor der Tür. Wirklich ein sehr schönes, emotionales und trotzdem nicht kitschiges Jugenbuch zum Thema Selbstmord und Liebe.

Am besten lässt sich das ganze zusammenfassen mit "Heartbreaking and Loveaching". Ein wunderbar ernstes und doch so leichtes Buch, dass nur auf Grund der vorhersehbaren Geschichte einen kleinen Schönheitsfleck bekommt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...