Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Montag, 22. Juni 2015

Das Ende geht weiter - Futures End 2

 Die Erde ist immer noch bedroht in der Zukunft, doch der junge Batman Nachfolger wurde schon in "Futures End 1" in die Vergangenheit geschickt. Kann er das Unheil stoppen?

Futures End 2 Panini Cover

Der junge Batman versucht in der nahen Zukunft die weiter entferne Zukunft zu retten. Dafür muss er den Supercomputer Brother Eye zerstören, doch der befindet sich hinter den vielen Sicherheitsmaßnahme im Gebäude von Terrifitech. Doch alleine wird er das wahrscheinlich nicht schaffen.

Zeitgleich kämpft die Justice League mit dem Tod von Green Arrow und den Streiterein rund um Firestorm. Lois Lane ist indessen auf den Spuren von Red Robin, der doch nicht tot zu sein scheint wie der Rest der Teen Titans. Gritter, der Aliens auf der Erde jagt, wird hingegen selbst gejagt und bei Frankenstein und seinem Team stellen sich ebenfalls Komplikationen ein während sie die zerstörte Stormwatch untersuchen wollen.


Wieder geht es weiter mit sehr vielen unterschiedlichen Stories, genau wie in Band 1. Die einzelnen Abschnitte sind zumeist sogar sehr kurz, kommen dafür aber immer wieder zwischendurch vor. So bleibt die Diversität der Geschichte erhalten ohne langweilig zu werden oder gar nur auf einen Strang zu fokusieren.

Die Storyparts führen sich selbst immer schön weiter, auf Grund der Kürze und der doch sehr treffsicheren Erzählung verliert man so nicht den Überblick.

Trotzdem die einzelnen Parts immer noch ihren eigenen Fokus haben und alle für sich selbst gesehen durchaus spannend sind, bleibt irgendwie die große Spannungskurve aus. Jede Geschichte hat ihre größeren oder kleineren eigenen Probleme aber immer noch bleibt einem bei keiner davon der Atem stehen. 

Insbesondere fehlt immer noch der große Bezug zueinander - denn eigentlich dreht sich Futures End doch um die Zerstörung in 35 Jahren, die verhindert werden soll. Gerade der Part rund um Batman kommt dahin blickend eigentlich zu kurz, denn er bekommt nur genausoviel Spielraum wie die anderen Geschichten.

Die Geschichten sind immer noch interessant, aber es bleibt auch weiter so, dass der rote Faden irgendwie fehlt. Zu viele Einzelgeschichten, die irgendwie noch nicht so richtig zusammen finden wollen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...