Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Samstag, 27. Juni 2015

MMORPG gegen Weltprobleme - Das echte Leben

Als Gamerin muss man sich natürlich einer Graphic-Novel über das Gamen annehmen. Darum war von Beginn weg klar: "Das echte Leben" bekommt einen Platz in meinem Regal!

Das echte Leben Panini Cover

Anda ist in dieWelt des Online Gamings abgetaucht und zockt dort Coarsegold Online. Gemeinsam mit ihrer Gamer-online-Freundin Lucy erledigt sie Quest und hat ihren Spaß in der virtuellen Welt. Am liebsten immer auf der Jagd nach Goldfarmern, die das Spiel ausnutzen um anderen einen virtuellen Vorteil zu verschaffen.

Doch dann lernt sie den Goldfarmer Richard näher kenne und muss erkennen, dass er ein chinesischer Junge ist, der in ärmlichen Verhältnissen lebt und durch das Ausnutzen des Spieles seine Familie unterstützten will. So muss Anda entscheiden - ihr Vorteil in der realten Welt oder ein Vorteil für Richard.


"Das echte Leben" ist nicht die Art von Graphic Novel die man erwartet, wenn man nur weiß, dass es um Online Gaming geht. Denn dann wird man kaum mit tief gesellschaftskritischen Anpielungen rechnen, sondern vielleicht eher mit den typischen Relitätsvergleichen der beiden Welten. Die bleiben aber aus und man wird etwas ganz anderem konfrontiert.

Denn "Das echte Leben" schafft es wirklich auf eine lockere und leichte Art Gesellschaftskritik in einer wunderbaren Graphic Novel unterzubringen ohne dabei den Spaß zu verlieren und zu viel Belehrung zu bringen. Die Geschichte geht leicht von der Hand, ist sehr kurzweilig und hat dabei so viel Hintergrund, den man im ersten Moment vielleicht gar nicht erfassen kann. 

Die Story dreht sich um Armut und Ungleichberechtigung genauso wie das Erwachsenwerden und die kulturellen Unterschiede auf der Erde. Wirklich aufregend wieviele Themen hier wunderschön verpackt wurden und trotzdem die Geschichte nicht schwer machen.

 Die Charaktere, insbesonder vorne weg natürlich die Hauptperson Anda, sind alle wirklich liebenswert, wenn auch vielleicht nicht extrem tiefgründig. Doch genau das macht den Reiz der Personen irgendwie aus, denn hinter ihnen könnte sich jeder von uns stecken.

Ein besonderes Highlight ist natürlich die Aufmachung. Neben der tollen Hardcoverbindung ist gerade die Optik wirklich höchst interessant und wunderschön. Aus der Feder von Jen Wang kommen die unverkennbaren Zeichnungen, die trotz ihrer Farbreduzierung nur so strahlen und wirklich interessant sind. Ein unverkennbarer Stil, der das Lesen zu einem besonderen Erlebnis macht.

Eine tolle Mischung aus Gaming, Gesellschaft und Jugend - locker leicht zu lesen und sehr schnelllebig! Dafür kann man es ruhig immer und immer wieder lesen.


1 Kommentar:

  1. Noch so ein Comic den ich schon länger auf dem Schirm habe, das Artwork sieht nämlich wirklich sehr cool aus und auch die Story klingt total spannend. Ich wusste bisher auch gar nicht, dass es das auf deutsch gibt D:

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...