Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Dienstag, 26. Mai 2015

Philosophie des Universums - Thanos: die Infinity Offenbarung

Nicht oft kommt es vor, dass ein Bösewicht die Überhand in einem Comic hat. Doch es gibt ein paar, die verdienen ganze Bände! So auch Thanos, der verrückte Titan. Und wenn er gerade nichts anderes zu tun hat spielt er sich mit dem Raum/Zeit-Kontinuum.

Marvel Exklusive Thanos Panini Cover

Thanos wurde (wieder einmal) besiegt. Doch als er an seiner bitteren Niederlage gerade nagte erscheint ein Avatar seiner selbst vor ihm auf. Dieser erzählt ihm, dass er in der Zukunft das Infinity Gauntlet bekommt und alles zu seinem Gunsten verändern kann.

Genau das macht Thanos gleich, er entreißt seinem Avatar den Handschuh und stiftet mit seinem Kameraden Adam Warlock allerhand Unfrieden!



In Thanos: Die Infinity Offenbarung geht's ganz ohne Superhelden mächtig zur Sache! Denn die Geschichte von Thanos wird dramatisch neuerzählt: Seine Beziehung mit Lady Death, sein einst Erzfeind und nun Kamerad Adam Warlock und das Dasein eines verrückten Titan im ewigen Wahn über das Universum zu herrschen.

Schreiberling Jim Starling ist wieder zurück an seinen Wurzeln und beschreibt die Geschichte vom verrückten Titan und seinem Sein zwischen Leben und Tod sehr gut und man kann richtig mitfühlen, warum Thanos ist, wie er nun mal ist.

Neben den ganzen Gefühlen erzählt die Geschichte wie Thanos die Zeitachse verändert und trifft so auf altbekannte wie dem Silver Surfer oder die Annihilators. Doch all das sind nur Nebenstränge denn die Raum/Zeitverschiebungen sind es, die die Story sehr komplex machen. 

Thanos ist einer der ganz Großen im Geschäft der Zerstörung im Marvel Universum. Hier bekommen wir einen kleinen Einblick in seine Seele und obendrauf auch noch eine gute Geschichte verpackt mit viel Emotionen und Spannung, was Thanos als nächstes anstellen wird!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...