Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Montag, 9. März 2015

Eine weibliche Assassine - Throne of Glass

Wieder mal ein Buch, dass schon länger auf meiner Must-Read Liste gestanden ist und jetzt endlich gelesen wurde. Der Beginn der Assassinen Reihe "Throne of Glass" - alleine die Hauptcharakterin hat mich wirklich sehr neugierig gemacht.

Throne of Glass - Sarah J Maas

Celaena Sardothien ist mit ihren jungen Jahren bereits eine weltbekannte Assassinin, die leider geschnappt wurde und in einem Gefängnislager dahinschmort. Doch eines Tages wird zum König ins Schloss gerufen - zu einem Kampf um der Champion des Königs zu werden.

Doch während der Austragungen der Spiele geschehen immer mehr ungewöhnliche Dinge im Schloss. Insbesondere für ein Königreich in dem die Magie gänzlich entfernt wurde. Doch hier scheint etwas magisches zu schlummern, dass abseits von Magie aus den dunklen Ecken kriecht und nach Blut dürstet.

Ob der Prinz, der Captain der Wache oder die Prinzessin aus einem fernen Land ihr in ihrem Kampf um den Platz als Champion helfen können?


"Throne of Glass" hat mich wirklich innerhalb kürzester Zeit überzeugt. Der Charakter von Celaena ist so einnehmend, sympathisch und bodenständig, dass man sie sofort mögen muss. Gerade weil sie in eine königliche Umgebung geworfen wird und mit royaler Etikette so gar nichts am Hut hat macht das ganze noch eine Spur witzig und rotzfrech oben drauf.

Die Geschichte dreht sich sehr stark um Celaena und ihre Geschichte, was einem den Charakter sehr nahe bringt und auch wirklich eine gute Bindung aufbauen lässt. Man erfährt viel, kann tief blicken und bekommt immer mehr das Gefühl die Person wirklich zu kennen. Gelungenes Charkterbild muss man schon sagen.

Auch die Geschichte weiß zu überzeugen, mit genügen Details um ausgeschmückt zu sein aber nicht zu viel um langweilig oder gar langwierig zu werden. Perfekt ausbalanciert.
An der ein oder anderen Stelle (insbesondere in der ersten Hälfte) hätte es allerdings ruhig eine Spur mehr Action geben können. Dann hätte die ganze Story ein bisschen mehr Schwung gehabt und wäre wirklich perfekt.

Gerade in der zweiten Hälfte gesellt sich doch eine gewisse Brutalität und vorallem einiges an Blut zur Story, das bringt wahnsinnigen Schwung. Die Magie steht nicht wirklich im Vordergrund, bekommt über die Seiten hinweg aber immer mehr Spielraum und steckt so einen richtig interessanten Pfad für die Nachfolger an. Gerade so viel Aufdeckung, dass man für das Buch zufrieden sein kann aber so viele Fragen und so große Neugierde, dass man weiter lesen will!

Ich bin auf jeden Fall ordentlich auf den Geschmack gekommen und werde mir die Folgebände auf jeden Fall noch zulegen, die Wunschliste wächst und wächst damit. Aber man kann von Celaena einfach nicht Abstand nehmen, man hat beinahe das Gefühl über eine Freundin zu lesen.
 

Kommentare:

  1. Huhu liebe Nina! :)

    Throne of Glass habe ich auch gerade gelesen und sehr gemocht!
    Band 2 ist deshalb schon diese Woche eingezogen. ;) Celaena mag ich als Prota auch total gerne, denn sie ist eine Heldin wie ich sie gerne habe: nicht auf den Mund gefallen und ordentlich Power. Bin schon sehr gespannt wies weiter geht und erhoffe mir viel Action im zweiten Band und einen tieferen Einblick in die Magie.

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band zwei wandert bei mir sicher bei der nächsten Bestellung mit :)
      Muss nur wieder mal aufpassen, dass ich die gleichen Editionen bestelle, sonst gibts wieder Cover und Größenunterschiede XD

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...