Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 26. März 2015

Stress zwischen Vater und Sohn - Guardians of the Galaxy 1

Wer "Guardians of the Galaxy" im Kino gesehen hat, der kennt eine der wahrscheinlich besten Marvel Filme aller Zeiten. Der Witz, die Charaktere, die Action - da sitzt alles. Doch wie sieht es bei den neuen Marvel NOW Comics der Serie aus? Geht es hier genauso genial zu?

Guardians of the Galaxy 1

Nach einem eher ungewöhnlichen Treffen der Guardians mit Iron Man im All steht die Erde unter Beschuss. Die Badoon greifen die Erde an und sämtliche Funkverbindungen sind gestört. Die Avengers können also nicht zur Hilfe gerufen werden.

Also müssen die Guardians und Iron Man alleine kämpfen und hoffen, dass ihre Stärke ausreicht.
 
Wer den Film mochte, wird auch die Comics mögen. Denn der Witz der Charaktere und die Eigenheiten der Truppe ziehen sich auch hier wie ein roter Faden durch die Geschichte. Genau das, was man als Guardians Fans lesen will.

Dazu kommt, dass man auch ein wenig mehr über die Vorgeschichte von Peter Quill und seinen Vater erfährt. Denn wer ist sein Vater und woher kommt er - das sind Fragen die der erste Film offen lässt. Auch wenn die Comics nicht 1:1 mit der Verfilmung zusammenpassen - die Grundzüge der Vater-Sohn Beziehung kann man aufeinander aufwägen. Wer also ein bisschen hinter die Vergangenheit von Starlord schauen will wird hier fündig.

Trotzdem spielt die eigentliche Story lange nach dem Film. Eine neue Bedrohung der Erde - schreit nach jede Menge Action und Kampf. Das gibt es auch. In frecher Manier alla Rocket und Groot, aufs Maul mir Drex oder gemeingefählich im Assassinen Style mit Gamora. Alles ist dabei und wird zelebriert. Action pur.

Gerade diese Action durchzogen mit den Komplikationen zwischen Peter und seinem Vater machen den Band wirklich toll und zu jeder Sekunde mehr als lesenwert! Der Blick in die Galaxy lohnt sich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...