Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Montag, 2. März 2015

Flashback Februar 2015


Der Februar ist vorbei und dank einiger freier Tage ist die Leseliste richtig lang geworden. Dabei fehlen doch eigentlich zwei volle Tage ;)
11 Bücher habe ich im Februar gelesen, ganz passabel, und 13 Comics. Kann man zufrieden sein damit.


Den Beginn des Monats machte "Infinity Drake: Scarlattis Söhne" für die Leserunde bei Lovelybooks. War leider nicht ganz mein Fall, zu viel Krabbeltier und zu lahme, übertrieben witzig gehaltene Story

Danach bin ich mit "Dunkle Halunken" ins dunkle London abgetaucht. Eine wirklich interssante und witzige Einzelgeschichte des Fantasy Meisters Terry Pratchet. Auf jeden Fall einen Blick wert, wenn auch nicht so süchtig machend wie die Scheibenwelt.

Noch ein eher mauer Kandidat kam danach, nämlich "Herrscher der Gezeiten". Eigentlich eine gute Grundidee, doch irgendwie fehlt der Geschichte der Schwung. Zu lange passiert gar nichts um dann am Ende zu überschlagen. Das Ende macht vielleicht noch Neugierde auf mehr, aber das muss ich mir noch überlegen.

"Die vergessene Kammer" taucht dann wieder in ein Fantasy Welt ein. Zweit gute Einzelgeschichten, denen aber leider irgendwie der größe Konex fehlt. Da hätte ich mehr auf den BÄM Effekt zum Ende hin gewartet, der blieb leider aus. Aber einzeln gesehen sind die zwei Stories Top!

Immer wieder mal braucht es dann eine Dystopie - mit "Angelfall" macht man den Griff auf jeden Fall nicht falsch. Engel, die die Welt bedrohen und in den Untergang gestrieben haben. Doch die Menschen rebellieren - ein ungleicher Kampf der Lust auf mehr macht!

Überraschungs-Überzeugung des Monats auf jeden Fall "Tigermilch". Ein ehrlicher Jugendroman ohne Blatt vor dem Mund. Über ernste Themen, die so schön und unvoreingenommen behandelt werden, dass man das Buch einfach verschlingen muss.


Es war dann auch endlich an der Zeit die Luna Chroniken aufzuholen auf den neuesten Stand. Darum habe ich endlich "Cress" und "Fairest" verschlungen - natürlich genauso genial wie die Vorgänger "Cinder" und "Scarlet". Eine Serie die man auf jeden Fall nicht auslassen sollte!

Für die ReRead Challenge #mugglesreadalong hat es dann auch noch Harry Potter Band 1 und 2 auf die Liste geschafft. War auch endlich mal notwendig die auf Englisch zu lesen. Außerdem ist Hogwarts immer eine Reise wert. Im März geht es dann mit den beiden nächsten Bänden weiter. (Die Harry Potter Bände wurden übrigens bei den Monatshighlights nicht berücksichtigt. Das wäre zu unfair.)

Als letztes hat es dann noch ein wunderschöner nächster Jugendroman in meine Hirnwindungen geschafft. "Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe" ist eine so herzerwärmende und nette Geschichte über die ehrliche Freundschaft zweier Jungen - ein paar gute Lesestunden sind da auf jeden Fall gut investiert!


Bei den Comics habe ich mich zu Beginn in das Doomed Event von Superman gewagt und wurde sofort davon überzeugt. Die Issues 31, 32 und 33 überzeugen voll und ganz mit diesem Event, das Doomed Special gibt noch mals eine schöne Abrundung dazu. Ein geniales Event wo ich schon auf die Fortsetzung warte.

Danach hat es mich wieder in die Geschichte der Avengers verschlagen, die in Nr. 19 und 20 plötzlich irgendwo in der Zukunft landen. Ein wenig verwirrende AUsgaben, allerdinsg auch wirklich sehr spannend was hier noch so alles passiert!

Bei Batman geht es ebenfalls mit einer neuen Serie los. Mit Batman Eternal 1 und 2 startet die neue Reihe rund um den schwarzen Fledermaushelden. Spannend und düster, wie ein Batman sein muss.
Im All hingegen tut sich bei den Avengers ein mysteriöser Mordfall auf, nachdem in Original Sin 2 der Beobachter getötet wurde. Man sehen wer diesen Fall aufklären kann.

Hinten nach gab es ein bisschen Einblick in den KGB im Winter Soldier Megaband 2. Mit zwei vollständigen Geschichten, wobei nur eine wirklich überzeugen konnte. Spionagegeschichten rund um den besten Freund von Cap, hätten aber durchaus ein bisschen weniger wirr sein können.

Im Avengers Marvel Now Paperback 3 stürzen wir uns dafür in den Beginn des Infinity Events - ein muss für alle die dieses Event verfolgen!

Zum Abschluss des Monats gab es dann noch Avengers World 1 und 2. Eine geniale Geschichte bei der die Welt nicht nur einer oder zwei sondern sogar drei Bedrohungen auf einmal entgegen sehen muss. Hoffentlich können die galaktisch unterstützten Avengers hier noch etwas ausrichten.


Was Filme angeht war wieder nicht so viel los. Irgendwie ist gerade nicht so meine Filmzeit. "Jupiter Ascending" war noch dazu eine riesen Enttäuschung - ich hatte es ja leider so erwartet.

"American Sniper" hingegen war in Ordnung, aber nicht der Oberbrenner. Irgendwie fehlte dem ganzen durchgängig ein gewisser Spannungsbogen. Aber ansonsten ganz in Ordnung.

Ein kurzes Monat geht zu Ende, aber ich bin zufrieden damit. Diese Statistik wird sich wohl nicht halten lassen, dazu müsste ich wohl oder übel kündigen XD
Aber für den Februar bin ich vollkommen zufrieden - auf in den März.

Kommentare:

  1. Hey,
    tolle Bücher hast du gelesen :)
    "Angelfall" war nicht so mein Ding, aber damit steht ich irgendwie alleine da :D
    "Harry Potter" geht immer :D Von den Luna Chroniken hab ich erst einen Teil gelesen, fand ihn aber auch gut und freu mich auf den nächsten.
    Schön, dass es noch Leute gibt, die Superman mögen. Davon gibt es nicht viele :D Die Comics habe ich zwar noch nicht gelesen, will ich aber irgendwann mal nachholen :)
    Zu Jupiter Ascending sag ich nur: "Mein innerer Kompass ist kaputt" Der Film hatte viel Potential aber leider gaaaaanz schreckliche Dialoge. Naja, wenigstens hat Sean Bean zur Abwechslung mal überlebt :D
    Lg Kerstin
    PS: ich bin gleich mal Leserin geworden. Bei dir gefällt es mir :D
    Hier ist mein Monatsrückblick, wenn du mal vorbei gucken willst :)
    http://booktastic-world.blogspot.de/2015/03/monatsruckblick-februarmonatsausblick.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Danke fürs vorbei schauen und freut mich, dass es dir gefällt :)

      Ja "Angelfall" kann schon sehr polarisieren glaub ich, aber das ist ja auch gut so. Hab auch schon schlechte Meinungen dazu gehört, aber der Großteil ist gut stimmt ;)
      Genau so geht es mir allerdings gerade bei "Red Rising". Musste das mal nach einer knappen Hälfte aussetzen und auf die Seite legen weil ich es total langweilig finde. Dabei schreiben da auch alle nur extrem gutes darüber ;)

      Bei Superman is das so eine Sache, eigentlich bin ich auch kein großer Fan von ihm XD Die alten Filme sind Bombe, die Serie fand ich langwierig und die neuen Filme habe ich boykottiert. Aber dieses Event ist wirklich so genial und ich liebe Wonder Woman ;)

      Und bei "Jupiter Ascending" stimme ich dir voll und ganz zu XD

      LG N9erz
      PS: ich werd gleich mal bei dir vorbei schauen ;)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...