Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Samstag, 21. Februar 2015

Die nackte Wahrheit eines Teenagers - Tigermilch

Der Titel und das Cover von einem Buch machen ja schon sehr viel aus. Bei "Tigermilch" ist beides perfekt. Der Name ist catchy und das Cover ist so wundervoll bunt, dass man einfach hinschauen muss!


Nini und Jameelah sind beste Freundinnen. Sie hängen gemeinsam ab, erfinden ihre eigenen Sprachen und sind Experten im Wort-Verdrehen. Doch nicht immer ist das Teenager Leben so einfach, wie die beiden sich das vorstellen.

Neben den Kippen und Alkohol gibt es da auch noch die Probleme mit der ersten Liebe, dem ersten Sex und der Ausländerbehörde. Als wäre das noch nicht genug, werden die beiden Zeugen wie ein Familienstreit eskaliert und die Spirale des Lebens dreht sich immer weiter.


"Tigerlmilch" hat mich mehr als nur einmal überrascht und das immer im Positiven. Die Geschichte ist so ehrlich und knallhart, so herzlich und ohne Blatt vor den Mund, dass man nur hineinkippen kann.

Man darf versinken in einer Geschichte über die nackte und harte Realität von zwei Teenagern, die nur ihre Freiheit im Kopf haben. Dass sie dabei an Regeln oder Grenzen stoßen scheint für sie nicht zu gelten. Ein Leben am Scheideweg zwischen der schiefen Bahn und dem glücklichen Leben. Denn gemeinsam sind sie starkt und sie glauben noch, nichts kann sie erschüttern. Doch das gemeine Leben zeigt ihnen auf, dass nicht alles immer nur mit ihrer Tigermilch weggetrunken werden kann, ob sie es wollen oder nicht.

Eine trotzige, komische und so ernste Jugendgeschichte wie ich schon lange nicht mehr in der Hand hatte. Mit Thematiken wie dem ersten Sex, Abschiebung und Familienehre. Ehrlich, nah an der Realität und ohne Zensur.

Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig - klar - aber es ist einfach wie wenn eine rotzfreche 13-Jährige erzählt. Ohne Punkt und Komma und ohne viel nachzudenken. Einfach frei von der Leber die Gedanken ausgesprochen, die man sonst vielleicht zurück hält. Genau das macht "Tigermilch" auch aus - diese Sprache ohne schwarzen Balken, ohne Grübeln, ohne Angst vor Verlust oder Versagen. Kein Nachdenken über Konsequenzen sondern einfach die Dinge loslassen auf die Welt.

Wirklich ein fabelhafter und gleichzeitig so erschütternder Roman, der eigentlich in jedes Regal gehört!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...