Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Mittwoch, 4. Februar 2015

Frankensteins Mädchen - Screwed

Dieses Cover hab ich gesehen, gleich mal den Kurzinhalt dazu gelesen und wusste genau, dass das eine Geschichte für mich ist. Umso besser wenn man es sich dann endlich mit dem Comic auf der Couch gemütlich machen kann und einfach nur lesen.


Anne Gallo erwacht nach einem Stromstoß im Krankenhaus - ohne jegliche Erinnerung wer sie ist oder wie sie hier hergekommen ist. Doch eines weiß sie genau: Sie muss hier raus. Auf ihrer Flucht stellen sich schauderhafte Monster in den Weg, die Anne scheinbar ohne jede Mühe aus dem Weg räumen kann. Doch für ihre Angreifer erscheint sie wie ein Monster, mit einem Körper übersäht voller Narben.

Agentin Scott ist indessen mit dem Fall von Anne Gallo betraut und auf der Suche nach ihr. Sie will ihr helfen. In ihrem letzten Fall wurde sie selbst beinahe Opfer eines Serienkillers, sie glaubt also zu wissen, was Anne durchmacht. Doch das Grauen hinter allem ist noch größer...


 Die Story ist erwartungsgemäß stark an Frankenstein angelehnt. Anne ist das Monster, zusammengeflickt aus den unterschiedlichsten Teilen und doch lebensfähig. Ein Versuchskaninchen, das laufen lernt. Genau wie ihr literarisches Vorbild reagiert auch sie positiv auf Strom und zieht daraus ihren Lebenssaft.

An Rasanz und Schnelligkeit ist die Geschichte kaum zu bremsen. Von der ersten Sekunde an fliegen Glasscherben und das Blut spritzt nur so durch die Gegend. Die Spannung ist von Beginn weg da und bleibt auch bis zum Schluss.

Wer allerdings einen eher leicht beleidigten Magen hat, insbesonder wenn es Gore und sehr viel Blut geht, der sollte ein wenig überlegen, ob er sich "Screwed" wirklich zulegen will. Denn stellenweise sind schon sehr viele Splatter Elemente vorhanden, die auch besonders detailliert und eindrucksvoll. Also nicht unbedingt etwas für schwache Nerven und Mägen. Wen das allerdings nicht stört, der kann beherzt zugreifen.

Ein wenig gestört hat mich die Ausführung der Panels selbst. Der Zeichenstil ist an sich auf jeden Fall sehenswert und auch wirklich schön. Stellenweise hat man aber dann leider doch das Gefühl, dass man auf unfertige Skizzen schaut. Denn manche Zeichnungen scheinen beinahe skizzenhaft und unsauber - zumindest für mein Empfinden.

Für diesen kleinen Schönheitsmakel gibt es ein bisschen Abzug, ansonsten hat es die Story aber ordenlich in sich! Auf jeden Fall einen (blutigen) Blick wert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...