Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Samstag, 7. Februar 2015

Wenn die Evolution den Menschen bedroht - Extinction

Dieses Cover auf den Treppen der Bestseller Liste sticht schon ziemlich ins Auge. Das gefährliche gelbe X mit dem brutalen Namen "Extinction". Nachdem die Zeit immer wieder mal nach einem guten Thriller schreit natürlich sofort bei mir eingezogen.


Jonathan Yaeger - Söldner - wird zu einem Spezial Auftrag abegzogen. Er soll im Kongo an der Auslöschung eines Dorfes mitarbeiten, welches durch einen unbekannten neuartigen Virus scheinbar die ganze Welt bedroht. Doch schnell wird klar, dass nicht die Dorfbewohner das primäre Ziel sind, sondern ein einzelner kleiner Junge mit übermenschlichen Fähigkeiten.

Zeitgleich wird Kento Kaga nach dem Tod seines Vaters mit dessen Vergangenheit konfrontiert. Er soll die Forschungsarbeiten seines Vaters weiterführen und ein Medikament für eine als unheilbar erklärte Krankheit finden. Doch damit begibt er sich in einen gefährlichen Strudel, dessen Ausmaße nur wenige Personen kennen.


Schon der Klappentext verspricht wirklich einen guten Thriller. "Ist die nächste Stufe der Evolution das Ende von uns allen" - diese Zeile muss einfach ins Auge springen und erzeugt schon jede Menge Spannung. Das tut der Thriller auch durch die Bank von Beginn weg und weiß den Leser wirklich an die Seiten zu binden.

Mit hauptsächlich zwei unterschiedlichen Handlungssträngen - die in weiterer Folge natürlich verstrickt werden - bietet "Extinction" auch zwei komplett andere Welten mit anderen Formen von Spannung. Einerseits eine sehr militärische und Angriffen und Taktiken geprägte, andererseits eine sehr wissenschaftlich medizinische. Beide Seiten sehr interessant, abwechslungsreich und vorallem auch gut ausbalanciert.

Was allerdings auffällt, dass immer wieder sehr hoch wissenschaftliche und medizinische Teile vorkommen. Da versteht man dann eigentlich nicht mehr viel außer Bahnhof. Das muss man einfach hinnehmen, nicht jeder kann Medizin Forschungen folgen - muss man aber auch nicht. Wenn man diese Teile einfach akzeptiert stören sie gar nicht. Außerdem ist gerade dieses Nicht-Verstehen glaube ich sogar gewollt, denn dadurch symbolisiert sich ein wenig die Überlegenheit der Medizin als auch der Bedrohung über uns Menschen.

Gerade im Fortlauf der Geschichte bildet sich hier ein wirklich spannender, hoch rasanter und brisanter Thriller aus, der gar nicht so unaktuell sein mag. Wenn die gesamte Erde bedroht wird - das geht uns immerhin alle etwas an. Wirklich außerordentlich gut gelungen.

Den kleinen Abzug gibt es trotzdem, einfach weil diese sehr wissenschaftlichen Teile an einigen wenigen Stellen doch etwas zu viel werden können. Man wünscht sich ja doch irgendwie zu verstehen was man da gerade liest, auch wenn es hoch wissenschaftlich ist.

Ansonsten gibt es eigentlich aber nicht wirklich was zu meckern - darum wirklich ein Thriller den man ohne Bedenken in die Hand nehmen kann!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...