Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Dienstag, 24. Februar 2015

Cyborgs und Satelliten - Cress (Die Luna Chroniken - Wie Sterne so golden)

Endlich, endlich war es an der Zeit zu "Cress" zu greifen und es zu lesen. Lange genug lag es im Bücherregal ohne die Aufmerksamkeit zu erfahren, die ihm gebührt. Dabei hätte ich nach "Cinder"und "Scarlet" eigentlich sofort weiter lesen wollen. Aber irgendwas kommt immer dazwischen...


Cress ist als Gefangene auf einem Satelliten in der Umlaufbahn der Erde aufgewachsen. Alleine, nur mit seltenen Besuchen zur Blutabnahme auf Befehl der Königig Levana. Doch durch diese Abgeschiedenheit hat sie sich zu einem Computer Nerd entwickelt und einen Spezialauftrag der Königin erhalten: Cinder zu lokalisieren und auszuliefern.

Doch Cress sieht eine andere Möglichkeit, wenn sie die Gesuchte findet - eine Chance aus ihrem Satelliten zu entkommen und endlich Freiheit zu genießen...


Wieder gesellt sich nach Cinderella und Rotkäppchen eine neue Märchenadaption zu den Luna Chroniken - Rapunzel. Nur sitzt sie diesmal nicht in einem Turm fest sondern in einem Satelliten im All. Ganz schön kurios aber so gehört es sich für diese Serie. 

Mit Cress gesellt sich zu den bereits beliebten Charakteren noch eine Figur, die so individuell und unterschiedlich zu den anderen Charakteren ist, dass sie einfach perfekt in die Runde hineinpasst. Alle handelnden Personen spielen ihren eigenen wichtigen Part und geben der Geschichte genau das richtige etwas. 

Wiedereinmal verstricken sich die bereits bekannten (und lieb gewonnen) Charaktere gemeinsam mit ein paar neuen Gesichtern in eine wunderbare und höchst spannende Geschichte rund um den Krieg zwischen der Erde und Luna. Die royale Hochzeit steht bevor und es gibt nicht viele Möglichkeiten um diesezu verhindern. Doch alle Auswege müssen bedacht werden.
Das Grundmärchen ist natürlich immer wieder erkennbar und trotzdem ist die Geschichte in keinster Weise eine Kopie sondern eine grenzgeniale Adaption und Neuinterpretation.

Eine spannende Story und begeisternde Charaktere. Soetwas wünscht man sich bei jedem Buch. Auf jeden Fall eine gebührende Fortsetzung der Serie. Man muss diese Adaptionen einfach mögen, weil sie vor Individualität und Fantasie nur so so sprießen. Man muss sich einfach fallen lassen, wird aufgefangen von einer Prise Märchen mit genau der richtigen Portion Science Fiction.

Wer die Luna Chroniken nicht gelesen hat verpasst auf jeden Fall was, außer man wartet zusammen auf den letzten und vierten Teil "Winter" Ende dieses Jahres um dann in einem Sitz in diese Welt einzutauchen. Das Warten wird sich auf jeden Fall lohnen.
Damit das aber nicht ganz so lang wird, gibt es das Prequel rund um Königin Levana schon jetzt für zwischendurch in "Fairest" zu Lesen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...