Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 29. Januar 2015

Blogtour "Todesruhe" - Satanismus

Hallo liebe Leute zum zweiten Tag der Blog-Tour rund um das Buch "Todesruhe" von Tanja Noy!
Gestern hat euch die Jacqueline von "Lines Bücherwelt" schon ausführlich das Buch vorgestellt. Bei mir geht es heute weiter mit einem Beitrag zum Satanismus, denn der spielt in der Reihe von Tanja Noy eine nicht unwichtige Rolle!


Satanismus an sich, das Wort und den Begriff kennt jeder. Zumeist mit einem sehr bösen und dunklen Beigeschmack. Doch was steckt jetzt wirklich hinter diesem Begriff.

Satanismus gilt per Definition als eine literarische Strömung aus dem 17ten Jarhundert und als religiöse Bewegung, welche im 18ten Jahrhundert aufgekommen ist. Bei der religiösen Bewegung kann jedoch noch zwischen dem "traditionellen" (theistischen) Satanismus und den "modernen" Satanismus unterschieden werden.

Der traditionelle Satanismus bezieht sich dabei auf die Verehrung von Gottheiten - im Mittelpunkt steht dabei Satan. Der moderne Satanismus hingegen beläuft sich auf einen atheistische (=Überzeugung, dass es keinerlei Gottheiten gibt) Standpunkt in Bezug auf Gottheiten.
Was beide dieser Sparten verbindet ist der Gedanke der Freiheit des Menschen. Im Grunde genommen steht hierbei der Mensch im Mittelpunkt der weltlichen Realität und nicht eine Gottheit, die das Handeln der Menschheit lenkt. Damit ist der Satanismus an sich eine Glaubensgemeinschaft, die im Gegensatz zu den sonst bekannten relogiösen Richtungen steht, welche die Vorherbestimmung durch Gottheiten und die Unvollkommenheit von Menschen betonen.

Den Ursprung dieser Religion findet man jedoch, wie schon angedeutet, in der Literatur. Denn bereits ein Jahrhundert bevor die religiöse Bewegung aufgekommen ist, wurde der Satanismus in der Literatur geboren. Hierbei geht es um eine literarische Strömung die sich intensiv mit dem Bösen auseinandergesetzt hat und zum ersten Mal einen Satan beschrieben hat. 
Bei diesen Werken geht es zumeist darum, dass ein Satan der Menschheit ihre Potentiale zu erklären versucht und damit ein Streben nach Wissen und Göttlichkeit verlangt. (Dazu werden unter anderem auch Rituale oder magische Praktiken angedeutet.) Allein durch dieses Streben nach Göttlichkeit stellt man sich auf die selbe Ebene mit einer Gottheit, was in vielen Religionen als Sünde aufgefasst wird.
Oftmals wird in solchen literatischen Werken auch auf den Verlust der Verbindung "nach oben" im Sündenfall angespielt. Im Vordergrund standen zu dieser Zeit damals vor allem die Sexualität und die Ästhetik des Hässlichen als Sünden. Durch solche Sünden bleibt einem das Aufsteigen in den Himmel verwährt und man fährt in die Hölle in.

Was den bitteren Beigeschmack des Satanismus hervorruft ist, dass der Satanismus vor allem in der medialen Welt einen sehr bösen und dunklen Namen bekommen hat. Zumeist durch die Stütze auf Klischee, die sich im Laufe der Zeit etabliert haben. So wird der Satanismus oft als Vorwand für Tier- oder auch Menschenopfer sowie Ritalmorde oder schwarze Messen genommen. Oftmals werden auch rechtsextreme Handlungen mit dem Satanismus verknüpft.

Diese ganzen Klischees und Vorurteile stammen bereits aus der Zeit des Aufkommens des Satanismus, wo Verbrechen und Straftaten in großem Maße dem Satanismus in die Schuhe geschoben wurden - zumeist ohne jeglich Beweise oder Verbindungen. Es ging dabei in den meisten Fällen um die Schlechtmachung des Teufels gemeinsam mit den Gegner der Kirche. Stellenweise kann man dies auch einer Art Panikmache und Massenhysterie - ähnlich den Hexenverbrennungen in früherer Zeit - zuschreiben.

Heutzutage trägt der Satanismus seine dunkle Seite ofmals in Subkulturen aus, insbesondere in der Musik und dem Gothik. Durch die Schmückung mit satanistischen Motiven (wie dem Petruskreuz oder dem Pentagramm) wird eine Zugehörigkeit zum Kult symbolisiert. Diese beziehen sich in den meisten Fällen allerdings nicht mehr vordergründig auf die Beschwörung des Teufels, sondern auf die Förderung der "eigenen Göttlichkeit". Satan wird dafür als Symbol für den Widerstand gegen religiöse Dogmen verstanden. Zudem werden diesen Symbolen in der heutigen Zeit oftmals sehr überbewertet, was mit dieser Masse an Klischees und bösen Verbindungen zu erklären ist.


Jetzt habt ihr alle hoffentlich einen kleinen Einblick bekommen, worum es sich beim Satanismus dreht und könnt gut informiert in die Bücher starten.

Morgen geht es dann bei der Mel von "Mel Bücherwurm" weiter, die wird euch alles zum Hintergrund des Buches gemeinsam mit einem Interview zum Buch liefern.
Danach kommt die Stephanie von "Buchstabenfängerin" dran, die euch über Nervenheilanstalten und geschlossene Psychiatrien aufklären wird.
Den Abschluss macht dann Sandra von "Ka-Sa's Buchfinder" mit einem ausführlichen Interview zur Autorin.


Wer fleißig die gesamte Blogtour verfolgt, der soll natürlich auch belohnt werden. Darum gibt es ein Gewinnspiel, bei dem ihr Exemplare von "Todesruhe" gewinnen könnt und mit viel Glück sogar ein Goodie-Bag dazu!

Zu gewinnen gibt es:
1. Preis 1x Todesruhe in Print + Goodie Paket von Mira Taschenbuch
2.-5. Preis je 1 x Todesruhe in Print

Um teilzunehmen beantwortet einfach die Fragen der teilnehmenden Blogger und schon landet euer Name im Lostopf.
 Hier kommt meine Frage:
Interessiert euch die Thematik des Satanismus in Büchern? Kennt ihr vielleicht sogar noch andere Bücher die sich damit beschäftigen?

Details zum Gewinnspiel:
Das Gewinnspiel läuft im Zeitraum der Blogtour. 
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) und dass ihre Adresse dem Verlag zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
Keine Haftung für den Postversand
Mitmachen kann jeder in Österreich, Deutschland oder der Schweiz.

Viel Spaß noch auf unserer Blogtour zu "Todesruhe"!


Kommentare:

  1. Einen schönen guten Morgen :)

    Da hast du einen sehr interessanten Beitrag zum Thema Satanismus erstellt, vielen Dank dafür!

    Zur Frage: Interessiert euch die Thematik des Satanismus in Büchern? Kennt ihr vielleicht sogar noch andere Bücher die sich damit beschäftigen?

    Generell interessiert mich die Thematik des Satanismus auch in Büchern. Jedoch wähle ich Bücher nicht speziell danach aus. Wenn dieses Thema darin vorkommt ist es spannend, wenn nicht, ist es auch nicht so schlimm. Ich kenne auch schon Bücher/Romane, die sich mit dem Thema beschäftigen, mir fallen nur ehrlich gesagt bloß die Titel nicht ein :)

    Liebe Grüße
    Katharina


    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Morgen,

    interessantes Thema heute.
    Nun dazu fällt mir spontan der Filmklassiker " Der Exorzist " aus dem 1973 ein. In diesem Film, sind die Ärzte am Ende ihrer Weisheit bei dem 12 jährigen Mädchen und geben dem Vater den Tipp es doch einmal mit einem Teufelsaustreiber sprich der Kirche und eines Priester zu versuchen.

    Ziemlich brutale Geschichte, geht auf einen Roman des Autoren William Peter Blatty zurück.

    So das wäre mein kleiner Beitrag zum heutigen Thema gewesen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    mit Satanismus habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt und kenne daher auch keine Bücher mit diesem Thema. Die gängigen Vorurteile dazu sind mir natürlich bekannt. Daher wäre es mal sehr interessant ein Buch dazu zu lesen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    mit Satanismus habe ich mich noch nie bschäftigt. Habe also auch kein Buch darüber gelesen.

    lG Meteorit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nina!
    Jetzt bin ich wirklich gut informiert. Danke! ;)
    Bisher habe ich auch noch kein Buch gelesen, das sich mit der Thematik befasst bzw. diese aufgreift. Ich kenne auch nur Filme oder Serien wie z.B. "Criminal Minds", die sich damit beschäftigt haben. Daher bin ich auch schon sehr gespannt auf das Buch.

    Liebe Grüße,
    Nane

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    auch hier wieder ein sehr schöner und informativer Beitrag.
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich mit der Thematik noch gar nicht explizit beschäftigt habe. Es mag sein, dass in dem ein oder anderen Buch dieses Thema behandelt wurde, Titel könnte ich so adhoc allerdings auch nicht nennen.
    Prinzipiell denke ich, dass jegliche Thematik gut recherchiert sein muss, um auch innerhalb einer fiktiven Geschichte interessant zu sein. Ist dies der Fall, ist auch für mich die jeweilige Thematik interessant.
    Lg, Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Guten Abend Nina,
    man merkt du hast Dir viel Mühe bei diesem Beitrag gegeben, vielen Dank dafür.
    Nun zur Frage: ich suche mir nicht ein Buch nach dieser Thematik aus, doch hin und wieder kommt es vor. Ich glaube das letzte Buch was ich gelesen habe mit Satanismus war "Böses Buch". Ich treffe allerdings häufiger auf Shinigamis weil ich viele Mangas lese.
    Viele liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich muss dich echt loben für den tollen Tourenbeitrag. Ich wusste bis jetzt nicht, dass es da Unterschiede gibt.
    Kennen tu ich kein Buch, wo es vorkommt aber es hört sich sehr interessant an. Vorallem passt es wirklich gut als Hintergrund etc. zu Krimis und Thriller.
    Ich bin schon echt gespannt auf das Buch.

    Liebe Grüße Bonnie

    AntwortenLöschen
  9. Hallo und vielen lieben Dank für die tolle Blogtour!

    Ich bin jetzt nicht speziell am Thema Satanismus interessiert, finde es aber interessant, wenn das Thema in einem Buch eingebunden ist, z. B. bei einem Thriller oder einem Krimi, und dort nähere Hintergründe dazu dargestellt werden. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich schon ein Buch mit satanistischem Hintergrund gelesen habe. Es kann aber auch gut sein, dass ich das vielleicht wieder vergessen habe. Aber in dem Fall ist das Buch jedenfalls nicht besonders empfehlenswert.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nina!
    Ich habe als Jugendliche und junge Frau viele Bücher zu dem Thema Satanismus, aber auch zu Themen wie Sekten, Religionen, Magie etc. gelesen, daher interessiert mich das Thema natürlich.
    LG Aletheia
    Hekate85@gmx.de

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen. :)
    Also bisher hatte ich mit Satanismus in Bücher noch gar nichts zu tun, aber damit sollte ich mich damit mal etwas auseinander setzen, weil das klingt wirklich interessant. :)
    Alles Liebe,
    Katja
    MissRose1989@gmx.de

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...