Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Samstag, 1. November 2014

Flashback Oktober 2014


Der Herbst startet nun so richtig durch. Da ist auch das Wetter wieder perfekt um sich einfach in die Decke einzukuscheln, ein paar Kerzen anzuzünden und mit einem guten Buch und einer Kanne Tee daheim auf der Couch einzuwickeln.
Darum haben es im Oktober gleich 9 Bücher von Anfang bis Ende unter meine Finger geschafft. Dazu gesellen sich gleich noch mal 5 Comics und 3 Filme.


Begonnen hat das Monat leider sehr flau - mit "The Diviners - Aller Anfang ist böse". Trotz der doch hauptsächlich guten Rückmeldungen zu dem Buch konnte es mich leider überhaupt nicht überzeugen. Das Setting war zwar wirklich gut (wenn man diese Zeit gerne hat, ich muss sie nicht unbedingt haben) doch leider viel zu detailliert und damit langatmig und irgendwann langweilig. Außerdem stehen die Diviner viel zu wenig im Mittelpunkt, eigentlich sind sie in diesem Band egal.

Nach dem Flopp brauchte ich ein wenig Abwechslung und vor allem Unterhaltung. Da kam "Ich. Neben der Spur" gerade richtig. Ein witziges Buch mit alltäglichen Kurzgeschichten. Untermalt mit grässlich lustigen Zeichnungen. Ein Spaß für Zwischendurch.

Wenn ein neuer Stephen King heraus kommt, dann kribbelt es mir ja schon in den Fingern. Umso klarer, dass ich mich gleich auf "Mr. Mercedes" gestürzt habe. Leider ein King ohne Horror aber dafür ein Thriller auf höchsten Niveau. Schade für alle King Freunde aber trotzdem lesenswert.

Nach langem Warten musste ich endlich die Fortsetzung von "Cinder" lesen. Also wanderte "Scarlet" ab in den Koffer und hat mich auf die Frankfurter Buchmesse begleitet. Es war wirklich Zeit dazu, denn die Fortsetzung ist genau so gut wie der Beginn und macht nur noch mehr Lust auf die weitern Teile. "Cress" wartet zum Glück schon im Bücherregal und "Winter" kommt ja auch Anfang nächsten Jahres endlich raus.

Danach habe ich mich wieder mal in einen Thriller gestürzt. "Fieber" beginnt mit einer harmlosen Erkältung und wandelt sich dann in ein Inferno von Intrigen. Eine wahre Virenschleuder, die es schon weiß den Leser unter Spannung zu halten. Vielleicht ein hochgegriffenes Ende, aber trotzdem spannend.

Mit "Crossroads. Ohne Gnade" habe ich mich zum ersten Mal bewusst an einen Romantic Thrill herangewagt und mir selbst bewiesen, dass diese Genre wohl eher nicht zu meinen Top Reads gehören wird. Die Story ist zwar wirklich gut und interessant, aber die Romantik Parts stören die Spannung für mich. Es passt einfach nicht hinein, gerade nicht in diese verzweifelte Suche eines Vaters nach seiner im Regenwald verschwundenen Tochter. Romantik ist da eher Fehl am Platz.

Als nächstes habe ich mir "Narbenkind", die Fortsetzung von "Krähenmädchen" zur Hand genommen. Für mich sogar einen Ticken besser als der erste Teil, vor allem dass man den Leser wirklich wieder wunderbar in die Geschnisse aus dem ersten Teil einführt war genial.

 In Vorbereitung auf Halloween hab ich mir dann noch ein bisschen Grusel Lektüre gesucht. "Haus der Geister" ist mir da perfekt erschienen. Auch wenn der Gruselfaktor nicht allzu hoch wird, so hat es doch gepasst. Und so ein altes Spukschloss aleine ist doch eigentlich schon unheimlich genug.

Zu guter Letzt im Oktober hat es dann noch "Vollendet" in den Oktober geschafft. Eine wirkliche Überraschung, eine dystopische Welt die mich wirklich fasziniert und beeindruckt hat. So grausam und leider auch allzu leicht realistisch. Wirklich wert es zu lesen!


Comics hab ich 5 Stück im Oktober gelesen.
Passend zu Halloween hat sich Deapool in "Night of the living Deadpool" in eine Zombiewelt aufgemacht. Wunderbare Aufmachung in Schwarz-Weiß mit Deadpool typichen Rot Akzenten.

Die Grimm Fairy Tales Reihe hab ich mir im Oktober auch zu Herzen genommen. Band 1 und Band 2 führen uns in die Welt der unterschiedlichen Märchengeschichten, immer mit einer Prise Splatter und Blut. Band 3 bringt dann nochmal neben den normalen und bekannten Märchengeschichten eine eigene Storyline dazu. Denn hier kommt eine eigene Geschichte rund um das Märchenbuch und dessen Besitzerin auf.

Außerdem ist die nächste Issue der Avengers, nämlich Avengers 16, ins Haus geflattern. Die Story geht weiter und führt immer wieder zu Überraschungen!


Filme haben es wieder mal drei Stück in den Oktober geschafft. Dazu noch zwei Buchverfilmungen.
Zu allererst hab ich mich in "Gone Girl" gesetzt. Wirklich eine gelungene Umsetzung des Originals. Trotz der Länge von über zwei Stunden nicht langatmig und mit dem selben WTF Moment zu Ende wie im Buch.

"Maze Runner" war natürlich auch ein Must Watch. Trotz einiger Änderungen zum Original definitiv ein guter Kinofilm! Sehenswert und auch wirklich gut umgesetzt.

Einen Action Film von Michale Bay kann man natürlich auch nicht auslassen. Darum war auch "Teenage Mutant Ninja Turtles" ein Pflichtbesuch im Kino. Hirn aus und Popcorn an. Dann geht nichts schief.

Ein erfolgreiches Monat und jetzt stürze ich mich halsüber in den November!

1 Kommentar:

  1. Ein toller und lebendiger Monatsrückblick von dir, liebe Nina. Die Luna Chroniken liebe ich so sehr und ich bin schon sehr gespannt auf den Abschlußband der Reihe. Vollendet & Mr. Mercedes will ich auch unbedingt dieses Jahr noch lesen. Ich liebe Mr. King :) Das Cover von Haus der Geister sieht richtig toll aus und ist bei meiner Frau Mone gleich mal auf die WL gewandert.
    Liebe Grüße, Uwe

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...