Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Zombie Alarm - Night of the Living Deadpool

Herbstzeit ist Zombiezeit! Neben der neuen Staffel von „The Walking Dead“, der neuen Serie "Z Nation" und unzähligen Horrorschinken rund um Halloween hat Marvel auch etwas Gruseliges zu bieten.
DEADPOOL! Ist wieder da und bereit sprichwörtlich über Leichen zu gehen. „Night of the Living Deadpool“ erzählt die Geschichte der Apokalypse im Marvel-Universum und lässt, wie gewohnt, kein Auge trocken. 


Der „Merc with a mouth“ findet sich nach einem mehrtägigen Essens-Koma in seinem Lieblings-Chimichanga Restaurant wieder, eingesperrt mit einem Zettel an der Tür. Dieser besagt, dass der Besitzer ihn leider nicht aufwecken konnte und das Lokal versperrt wird, da draußen die Toten auf den Straßen wandeln. 

Aber Wade Wilson wäre nicht er, wenn er nicht hinausgehen würde, durch die Straßen zieht und dabei die Momente seiner Lieblings-Zombiefilme ausleben darf. Auf dem Weg nach Antworten trifft er neben einigen alten Bekannt auch auf allerhand Überlebender und Freiheitskämpfer, die an seiner Seite kämpfen, leben und auch selbst zu Untoten werden. 

Doch als er erfährt, dass alle anderen Superhelden auch betroffen und gefallen sind wird ihm klar, dass nur er die letzte Rettung der Menschheit ist und sich Mut fasst, um endlich die Fußstapfen von Captain America, Iron Man und Co. treten.


Es gibt wie immer einige lustige Anspielungen auf andere Superhelden des Marvel Universums und die Lachmuskeln werden, wie von einem waschechten Deadpool erwartet, ordentlich beansprucht.
Zu Beginn der Geschichte wirkt noch alles sehr düster und aussichtlos, doch ist man über das erste Drittel hinweg geht der Slasher-Spaß richtig los. 
Anders als bei der "Marvel Zombies"-Reihe sorgen hier die Zombies und die Atmosphäre für den wahren Horror-Anteil, Deadpool und seine kecken Sprüche hingegen für den Spaß und die Auflockerung der tristen untoten Welt.

Cullen Bunn bringt mit "Night od the Living Deadpool" eine der finstersten und ernstesten Geschichten in der sich Wade Wilson je befand. Nicht nur, dass der komplette Band in schwarz/weiß gehalten ist, machen die roten Akzente ordentlich was her. Sei es an Deadpool selbst oder an den feingehakten Zombies. Apokalypse Feeling Pur!

Wer also noch einen schaudernd witzigen Horror-Comic sucht und dem The Walking Dead zu ernst ist, der darf hier gerne zugreifen. Für eingefleischte Deadpool-Fans ist diese Serie ein wahres Muss, denn noch nie hat man Wade (anfänglich) so hoffnungslos und verzweifelt gesehen. Die Wende kommt aber schnell und unser Lieblings-Söldner greift wieder tief in die Ulk-Tasche und bringt Spaß und Spannung in die düstere Zombie-Apokalypse!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...