Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Montag, 28. Juli 2014

Salat einmal anders - 1 Salat - 50 Dressings von GU

Salat wird ja oftmal eher belächtet. Zu langweilig im Geschmack, einfach nur gesund aber nicht wirklich geschmackig. Nur wirklich wenige freuen sich über einen Salat als Hauptgericht und als Nebengericht ist er nur der gesunde Begleiter. Doch jetzt gibt es die Abhilfe dafür, denn endlich braucht man sich nicht mehr nur auf die unterschiedlichen Öle und Essig verlassen wenn es um das würzen von Blattgrün geht.


"1 Salat - 50 Dressing" gibt ers mal einen schönen Überblick über alles, was man über Salat wissen muss. Welche Sorten es gibt, was man gut dazu kombinieren kann oder auch welche unterschiedlichen Essige und Öle man verwenden kann.

Der erste Abschnitt gibt Einblick über die möglichen Varianten von Vinaigrettes. Aufgebaut auf dem Standard von Essig und Öl in Kombination mit Frucht, Kräutern, Senf oder so einigen anderen unerwarteten Geschmacksträgern. Für jede Art von Salat etwas passendes.

Weiter geht es mit den cremigen Dressings auf Basis von Jogurt, Sahne oder Frischkäse. Sehr geschmacksvolle Varianten die sich hier ergeben, nicht unbedingt nur für den Salat sondern gern auch mal zum würzen von Wraps der Ähnlichem.

Die exotischen Dressings hingegen kombinieren sich mit exotischen Früchten und entführen gerne auch mal in fremde Länder. Genau das Richtige, wenn mal etwas Außergewöhnliches auf den Tisch und über den Salat kommen soll.
 

Die Salat und Dressing Variationen die dieses Buch vorgibt sind wirklich schier unendlich. Man kann beinahe gar nicht glauben, in wie vielen Varianten, Formen und Farben man einen Salat eigentlich herrichten kann. Wenn hier nicht jeder seinen Geschmack findet, dann kann man denjenigen wohl auch gar nicht mehr zu Salatesser konvertieren.

Jedoch sind die Dressing wirklich unterschiedlich in ihrem Zubereitungsaufwand. Wenn man einerseits gerne mal ein wenig viel und sehr klein schnippeln muss, so kann es durchaus schon mal einer Pfanne und einiger Zeit bedürfen um ein spezielles Dressing zuzubereiten. Da Salat wohl doch immer noch ein Nebengericht bleiben wird, oftmals ein wenig zu viel Aufwand. Allerdings sicherlich seinen Geschmack wert.
Außerdem kann man den Salat ja dadurch auch wirklich des Öfteren mal in die Position einer Hauptspeiße anheben. Nicht nur die Figur, sondern auch der Geschmack wird es einem sicherlich danken :)

N9erz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...