Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 24. Juli 2014

Ohnezahn fliegt wieder - Drachenzähmen leicht gemacht 2

Lange hat es gedauert bis ich den ersten Teil von "Drachenzähmen leicht gemacht" endlich gesehen habe, obwohl ich ihn mir doch unbedingt anschauen wollte. Beim zweiten hab ich mir nicht so viel Zeit gelassen und bin gleich ins Kino gegangen


Die Jahre sind inzwischen dahingezogen und Hicks und Ohnezahn sind immer noch beste Freunde. Mittlerweile sind Drachen etwas alltägliches auf der Insel und jeder hat so ziemlich seinen eigenen kleinen Begleiter. Während Hicks Freunde andauernd ihre Kräfte in Drachenrennen messen erforscht Hicks auf dem Rücken von Ohnezahn seine neue Welt. Gemeinsam fliegen sie über die Meere und erforschen ihre Weltkarte. Hicks Vater hätte lieber, dass er endlich sesshaft wird und in seine Fußstapfen als Wikinger Häuptling tritt.

Auf einem ihrer Erkundungstripps entdecken sie eine fantastische Eislandschaft die scheinbar einige Schiffe zerstört hat. Bei der genaueren Erkundung werden sie von Drachenjägern entdeckt und beinahe festgenommen. Denn die Drachenjäger sind im Auftrag von Drago unterwegs, der eine Drachenarmee zusammenstellen will.

Hicks will nicht einfach mit dem Wissen weitermachen, dass unschuldige Drachen gefangen werden und möchte sich auf den Weg machen um diesen Drago vom gutten Willen der Drachen zu überzeugen. Sein Vater ist strikt dagegen, doch Hicks macht sich auch ohne dessen Zustimmung auf den Weg. Eine gefählriche Reise, auf der er auch dem mysteriösen "Dragon Rider" gegenüber treten muss.


"Drachenzähmen leicht gemacht 2" besticht wieder mit dem selben Dingen wie der erste Teil. Insbesondere durch den Nachtschatten Ohnezahn. Der süße kleine katzenähnliche Drache ist einfach drollig anzusehen wie er mit seinen Ohren schlackert oder seine Zunge aus dem zahnlosen Maul hängen lässt. Wer sich nicht von der ersten Sekunde an in Ohnezahn verliebt der muss wohl nicht genau hingesehen haben.
Zusätzlich findet man mit Hicks einen Protagonisten, der seine Stärken für den Frieden einsetzen will ohne dabei wie ein Extremaktivist rüber zu kommen. Die Charaktere sind somit genauso liebevoll umschrieben und dargstellt wie es eine guter (Animations-)Film braucht.

Doch nicht nur der herzallerliebste Ohnezahn macht diesen zweiten Teil wieder sehenswert. Die Geschichte ist (fast schon untypisch für eine Fortsetzung) wirklich fesselnd und spannend. Sie besticht nicht nur mit einer packenden Story rund um die Drachen und Wikinger sondern fährt auch mit einer sehr emotionalen und tiefgründigen Geschichte auf. Man darf sich also nicht nur auf farbenfrohe Leinwandbider freuen sondern auch wirklich eine schöne Story betrachten.

Was die Animationen angeht kann man den Machern von "Drachenzähmen leicht gemacht 2" nur auf die Schulter klopfen. So schön und flüssig taucht man hier wirklich in eine fantastische Welt ein. Dieser Film zeigt uns wieder wie gut ein 3D Film im Kino sein kann. Denn bei den Flügen durch die Luft und Verfolgungsjadgen auf dem Rücken eines Drachen kann man so wirklich in die Welt der Wikinger eintauchen. Man wird nicht mit sinnlosen 3D Effekten überflutet sondern regelrecht in die dargestellte Welt hineingezogen. 
So kann es durchaus vorkommen, dass man versucht sich das Wasser aus dem Gesicht zu wischen, nicht weil der Vordermann seine Cola verschüttet hat, sondern weil man sich einfach so in die 3D Animation des Wasser hineinversetzt gefühlt hat.

"Drachenzähmen leicht gemacht 2" schafft das, was viele Fortsetzungen leider oftmals nicht schaffen. Die Geschichte aus dem ersten Teil wird vertieft, erweitert und weiter gesponnen. Nicht einfach nur wieder aufgewärmt und wieder gekaut.
Eine der gelungensten Fortsetzungen in meinen Augen und absolut sehenswert!
 
 
N9erz


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...