Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Dienstag, 15. Juli 2014

Prepare for what is coming - Die Insel

Immer wieder kommt ein neuer Jugend Thriller! Da schmeiß ich mich dann gerne hinein und verschwinde mal in einer anderen Welt. Immerhin ist  Sommer, da kann ein bisschen Sonne, Strang und Meer ja nicht schaden. Aber ob das Summerfeeling in "Die Insel" so zur Nachahmung empfohlen ist?


Hannahs Leben wird an ihrem 18ten Geburtstag komplett auf den Kopf gestellt. Sie erfährt von ihren Eltern, dass sie adoptiert ist und bekommt die Wahl gestellt, ob sie ihre leibliche Mutter kennen lernen will oder nicht. Dass diese im Gefängnis sitzt und scheinbar drogensüchtig ist, macht es nicht gerade leichter für Hannah ihr neues Leben zu akzeptieren.

Da kommt ihr der Schulabschluss gerade Recht um ein Jahr Auszeit zu nehmen und durch die Welt zu pilgern. So weit weg wie möglich - zuerst einmal nach Australien. Von Job zu Job mogelt sich Hannah durch ihr neues Leben weit weg von zu Hause, gemeinsam mit neuen Freunden. Doch dann bekommt sie gemeinsam mit ihrer neuen besten Freundin Nikki das perfekte Angebot - ein Job auf einer Insel bei einer Perlen. Auch noch mit guter Bezahlung und scheinbar im Paradies.
Doch das Paradies hat seine Tücken und Hannah ahnt mit keiner Faser, was sie im Dschungel auf dieser Insel erwarten wird.


Der Einstieg in die Geschichte ist flüssig und einfach, genau richtig getimed zwischen Jetzt-Zeit und ein wenig Vergangenheit um die Lebensumstände von Hannah kennen zu lernen. Man lernt sie kennen, kann sich in ihre Situation einfühlen und schreitet zeitgleich gemächlich in der Geschichte voran.

Diese schafft es wirklich sehr einfach auch die Spannung zu halten. Gerade dadurch, dass man beinahe direkt in die Geschichte hineingeworfen wir, die Fragen was ihre Vergangenheit, ihre Mutter und ihre Reise alles miteinander zu tun haben nur sehr langsam beantwortet und mit einandern verknüpft werden, macht immer wieder Neugierde drauf wie die Story weitergeht. Langweile kommt dabei nicht auf, immer mehr verstrickt sich die Geschichte und man ist wirklich gefesselt.

Je tiefer man in die Geschichte abtaucht, umso skuriller wird sie dann teilweise auch. Befindet man sich zu Beginn scheinbar noch wirklich in einem Urlaubsparadies, so driftet die Story in eine Welt ab, von der man definitiv nicht erwartet hat in sie einzutauchen. Von der Perleninsel begibt man sich in eine obskure Welt die man nicht erwartet hat und auch nicht ganz verstehen kann. Man ist definitv gebannt von dem Fortschritt und trotzdem stellen sich immer mehr Fragen ein.
Was es mit den Geschehnissen auf sich hat, was genau hinter den Eregnissen steckt und wie alles miteinander verknüpft ist. Genau das macht zwar auch den enormen Spannungsbogen aus, lässt einem zu Ende des Buches allerdings mit einigem an Fragen alleine auf der Couch sitzen.

Da es sich bei "Die Insel" um eine Duologie handelt, scheint dies definitiv gewollt. All die Fragezeichen, Zusammenhänge und Geschehnisse an sich zwingen einen beinahe schon, auf den zweiten Teil zu warten. Man kann "Die Insel" nicht weglegen, man muss einfach wissen was hinter dieser verdrehten Welt steckt. Denn trotz all der Verstrickungen und ungelösten Mysterien schafft es das Buch, den Leser wirklich an seine Seiten zu binden.

Trotzdem kommt man nach dem Lese-Marathon, in den einen die Seiten gerade zu ziehen, zu einem Ende, dass irgendwie enttäuscht. Plötzlich ist alles vorbei, auf seinen unbeantworteten Frage bleibt man aber komplett sitzen. Das Mysterium kann in keinster Weise als gelöst betrachtet werden, nicht mal wirklich eine klare Vorstellung was hinter dem Ganzen steckt hat man.

Was ich wirklich davon halten soll, bin ich mir nicht sicher.
Denn die Insel strotzt wirklich nur so vor Spannung und trotzdem fehlt irgend etwas. Das Ende macht zwar auf jeden Fall Lust auf den zweiten Teil, allerdings habe ich jetzt schon ein bisschen Angst, da dann wieder auf meinen Fragen sitzen zu bleiben. Doch ich hoffe auf den großen Paukenschlag in Band 2 - mit Antworten und Spannung am laufenden Band. Denn das Potential dazu ist auf jeden Fall bestens gegeben!


N9erz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...