Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Dienstag, 3. Juni 2014

Das Siegel des Salomon - Flammenmädchen

Dann und wann (eigentlich öfter) ist es wieder Zeit für einen Jugendbuch und wenn ich dabei noch eine teilweise mystische Welt eintauchen darf, freut mich das noch mehr. Darum hatte mich "Flammenmädchen" von Samantha Young sofort in seinem Bann. Alleine das Cover hat mir wirklcih gut gefallen und alleine deswegen hätte ich es mir wahrscheinlich besorgt.


Ari steht gerade vor ihrem High-School Abschluss un das scheinbar einzige wichtige Thema unter ihren Freundinnen ist das College. Doch Ari will darüber eigentlich gar nicht nachdenken, sie hat andere Probleme. Ihre langjähriger bester Freund steckt seit zwei Jahren in einer Krise und steht kurz davor wirklich abzurutschen.

Doch an ihrem 18ten Geburtstag dreht sich Aris Leben nochmals um 180°. Plötzlich wacht sie in Mount Qaf im Reich der Dschinn auf und bekommt neue Einblicke in ihre wahre Herkunft. In Zukunft wird sich einiges in ihrem Leben ändern, ein Leben unter den Feuergeistern steht ihr bevor. Doch bis es so weit ist, bekommt Ari einen Bodyguard - Jai, ein Halb-Dschinn, der sie auf Schritt und Tritt begleiten soll.


"Flammenmädchen" hatte mich wirklich von Anfang an in seinen Bann gezogen! Die Hauptprotagonistin Ari hat einen so wunderbaren sowohl zerbrechlichen als auch starken Charakter, dass man sie einfach mögen muss. Genau deshalb steht man auch ab Seite eins hinter ihr und will unbedingt wissen, wie ihre Geschichte fortschreitet.
Zudem muss ich auch wirklich sagen, das Cover zeigt wirklich ein Abbild von Ari, wie man sie sich vorstellen kann. Oftmals muss man ja im Verlaufe des Lesens wirklich rätseln wer das am Cover wohl eigentlich sein sollte. Hier ist eindeutig klar, das ist Ari - wie sie uns im Buch beschrieben wird.

Die Geschichte zieht uns in eine wunderbare Verschmelzung unserer Welt mit der mystischen Welt der Dschinn. Man muss sich nicht eine Fabelwelt im Kopf erschaffen, man hat das Gefühl man befindet sich auf den realen Straßen und die Dschinn sind mitten unter uns. Wirklich ein wunderbares Ausklinken aus der Realität um ein bisschen fantastisch träumen zu dürfen.

Zusätzlich dazu wird auch noch ein wirklich unterhaltsame "Liebesgeschichte" dazwischen gestreut, die so ihre Tücken hat. Denn einerseits hängt Ari sehr an ihrem alten Freund Charlie doch ihr Bodyguard Jai hat auch so seine Vorzüge. Trotzdem wir hier eigentlich einen "typischen" Teenager Liebeskonflikt erleben dürften, wird dieser nie aufdringlich, nimmt Überhand oder gar langatmig. Nein die kleinen Stichelein zwischendurch sind wirklich humorvoll und bringen schon mal zum Schmunzeln.

"Flammenmädchen" hat mich wirklich überzeugt und ist angenehm leichter und doch fantastisch guter Lesestoff für zwischendurch. Und das nicht, weil man es einfach mal nebenbei lesen kann, sondern weil man nicht mehr aufhören will und damit umso schneller fertig ist!


N9erz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...