Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Sonntag, 23. März 2014

Life after Life oder Die Unvollendete - Gewinnspiel

Wieder einmal hat der "Buchcover-Magnet" bei mir zugeschlagen.
Als ich das Cover zu "Life after Life" gesehen habe wusste ich, das Buch muss ich haben. Diese Klarheit und dazu ein herzallerliebster Fuchs. Definitiv was für mich.

Auch die ersten paar Zeilen des Klappentextes haben mich überzeugt und das obwohl ich normalerweise nicht der Leser von "ernsterer" Literatur bin. Ich greife lieber zu "Unterhaltungsliteratur" bei der man den Kopf ausschalten kann. 
Aber der folgende Satz hat einfach meine Aufmerksamkeit gefesselt. Denn wer hat sich nicht schon einmal überlegt, ob er sein Leben (wenn er die Möglichkeit hätte) nochmals genau so wie jetzt leben würde.
What if you had the chance to live your life again and again, until you finally got it right?


 Ursula wird 1910 während eines Schneesturmes tot geboren. Doch diese erste Geburt soll nicht ihre letzte sein.

1910 wird nochmals das gleiche Kind geboren - doch diesmal überlebt es und hat die Möglichkeit ins Leben zu steigen. Doch wie es scheint ist Ursulas Leben nicht gerade vom Glück verfolgt. Denn immer wieder steht sie lebensgefährlichen Bedrohungen gegenüber welche oftmals zu ihrem Tod führen.

Doch Ursula hat nicht nur eine Chance ihr Leben zu wiederholen. Immer wieder kommt sie ins Leben zurück und kann durch kleine Veränderungen ihr Leben weiterführen oder in andere Bahnen lenken. Denn wie es scheint hat das Leben mehr mit ihr vorbestimmt.


Zunächste könnte man beinahe meinen eine ganz normale Lebensgeschichte einer englischen Familie zu lesen. Doch schnell wird klar, hier geht es nicht um das normale Leben, sondern um die kleinen Feinheiten des Lebens. Denn diese können wie scheint ausschlaggebend sein für den Weitergang der Geschichte.

Im Vordergrund steht ganz eindeutig die Geschichte rund um Ursula und ihre Famile. Zusammen mit Alltagsproblemen und Zwischenmenschlichem wie das Leben sie schreibt. Doch immer wieder bekommt Ursula, nach tragischen Toden, die Möglichkeit erneut an neuralgischen Punkten in ihr Leben einzusteigen und etwas zu ändern. Oftmals mehr unbewusst als bewusst kann sie die (bereits erlebten) Gefahren spüren und verhindern.

Zu Beginn können diese Zeitsprünge definitv sehr verwirrend sein. Während man scheinbar gerade noch in einer normalen Situation schwelgt befindet man sich plötzlichst doch wieder zur Zeit von Ursulas Geburt oder einem anderen Zeitpunkt ihres bereits durchlebten Lebens.
 Oftmals in schnellem Aufeinanderfolgen springt man wie es scheint von Zeit zu Zeit um wieder in den normalen Verlauf einzusteigen.

Wenn man diesen "Mechanismus" erstmals wirklich verstanden hat und sich darauf einlässt immer wieder durch die Zeit getragen zu werden, dann kann man das Buch wirklich genießen Ursula ins Herz schließen. In weiterer Folge durchlebt man gemeinsam an ihrer Seite das Leben von Geburt weg bis über den ersten und zweiten Weltkrieg hinaus aus ihren unterschiedlichsten Sichtweisen.
Ihre stille Art und die für die Zeit von 1910-1945 doch typischen Verhaltensweisen lassen Ursula (gemeinsam mit den ausgeprägten Charakteren ihrer Familie) zu einer greifbaren und ehrlichen Person heranwachsen.

Die Problemtatiken und Tragiken der Kriegszeiten sind wirklich spürbar und schauderlich. Je nach Situierung von Ursula allerdings auch sehr unterschiedlich. Trotz der Schilderungen aus Kriegszeiten bleibt das Augenmerk allerdings die ganze Geschichte lang in der Familienkonstellation und den Beziehungen innerhalb der Familie. Der Krieg beeinflusst die Familie und ist allgegenwärtig, aber definitv nicht die Hauptthematik.

"Life after Life" bietet eine wunderbare, mitreißende sowie bestürzende und philosophische Lebensgeschichte. Lektüre zum treiben, mitreißen und ergreifen lassen. Sicherlich auch zur Anregung um ein bisschen über das eigene Leben nachzudenken.

Wer also einen leicht verdaulichen Roman sucht, der sollte von "Life after Life" ("Die Unvollendete" im Deutschen) wohl lieber Abstand nehmen. Wer auch mit tiefergehenden Lesestunden seine Freuden haben kann, für den ist "Life after Life" definitiv eine Empfehlung.

 N9erz

PS:  Wieder möchte ich euch alle an meinem Glück ein Leseexemplar ergattert zu haben teilhaben lassen. Darum verlose ich mein "Life after Life" mal wieder an eine oder einen Interessierten.

Wie es geht? Ganz einfach so:

Einfach meine Seite auf Facebook liken, einen Kommentar zu diesem Review Beitrag auf Facebook abgeben und schon seid ihr dabei!
Details zum Gewinnspiel:
Das Gewinnspiel läuft bis 30.03.2014 - 23:59
Mitmachen kann jeder in Österreich, Deutschland oder der Schweiz.
Der/Die Gewinner/in wird via Random.org ausgelost
Der/Die Gewinner/in wird via Facebook verständigt und hat danach 48 Stunden Zeit seinen/ihren Gewinn in Anspruch zu nehmen. Ansonsten wird neu verlost.
Das Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...