Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 5. September 2013

Die Apokalypse unter Prominenten - Das ist das Ende

Wenn die Apokalypse in den Hollywood Hills ausbricht, dann geht es dabei wahrscheinlich auch den Reichen und Schönen nicht so gut dabei.
Wie das genau aussehen könnte zeigt uns "Das ist das Ende".
Das die Schauspieler dabei sich Selbst spielen macht das ganze doppelt so lustig.


Jay Baruchel kommt auf Besuch nach LA zu seinem Freund und Kumpel Seth Rogan. Geplant wären eigentlich chillige Männerabende in Seths fetter Bude. Doch Seth hat andere Pläne und schleppt Jay zu der Einweihungsparty von James Francos neuem Haus in den Hollywood Hills mit.

Seth amüsiert sich bestens, doch Jay fühlt sich unter den ganzen Celebrities wie Rihanna oder Emma Watson nicht wirklich wohl und überredet seinen Kumpel die Party zumindest kurz zu verlassen um Zigaretten kaufen zu gehen. Doch was dann passiert verändert alles.

Plötzlich beginnt der Boden zu beben und einige Menschen werden in komischen blauen Strahlen nach oben gebeamt. Alle anderen erwartet eine Welt voll Chaos. Zwischen explodierenden Autos, brennenden Geschäften und einer aufkeimenden Massenpanik schaffen es Jay und Seth unbeschadet auf die Party zurück. Dort scheint niemand etwas von den weltuntergangsähnlichen Zuständen vor der Tür mitbekommen zu haben, bis James Francos bunkerähnliches Gebäude ebenfalls zu beben beginnt und sich in dessen Garten ein riesiges Loch auftut und so manch bekanntes Gesicht verschlingt.

Rogen, Baruchel, Franco, Jonah Hill und Craig Robinson scheinen die einzigen zu sein, die sich vor der Katastrophe retten konnten und verschanzen sich wieder im Haus. Dort arbeiten sie ihren Überlebensplan aus und setzen dabei darauf, dass sie als Berühmtheiten wohl schnellst möglich gerettet werden würden. Doch in der Apokalypse kommt alles anders, als Stars es sich denken...


Ein Film in dem Star sich selbst verkörpern verspricht schon mal eindeutig Spaß. Wenn diese dann auch noch relativ wenig auf ihren Celebrity Status geben kann beinahe nichts mehr schief gehen.

In der Apokalypse sind dann doch auch Stars wieder nur Menschen und müssen sich mit Fragen herumschlagen, wie sie ihre Vorräte am besten aufteilen oder wer wann Wache zu halten hat. Wenn dann ein riesiges Haus auch noch beinahe leer ist und draußen die Straßen brennen wird der ein oder andere Star wieder zum kleinen Kind und hat Angst im Dunkeln oder kann nicht alleine schlafen.

Die Konstellation der Schauspieler verspricht Spaß und klischeehafte Jokes am laufenden Band. Gemischt wird das ganze dann noch mit apokalyptischer Einsicht um in den Himmel auffahren zu können. Ein Exorzismus darf dabei natürlich auch nicht fehlen!

"Das ist das Ende" sind definitv unterhaltsame Kinominuten, allerdings sollte man nicht mit allzu hohen Niveau Erwartungen hineingehen. Das hat zwar wahrscheinlich eh niemand vor, der sich den Film ansehen will, trotzdem soll man an dieser Stelle kurz gewart werden.

Wer also ein Lauffeuer aus jammernden Stars und witzigen Zufällen erleben will, der sollte sich definiv ins Kino begeben. Kaum ein apokalyptischer Film war jemals so unterhaltsam.

Dem ganzen wird dann noch die Krone aufgesetzt wenn sogar die Backstreet Boys ihren glorreichen Moment im Film finden. Wie und vor allem wo werde ich euch nicht verraten.

In diesem Sinne:
Backstreet's Back - Alright!

N9erz

1 Kommentar:

  1. Ui, jetzt möchte ich natürlich wissen, ob die Backstreet Boys einen Cameo Auftritt haben :D

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...