Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Montag, 29. Juli 2013

The sexiest Wolf alive - Wolverine Wege des Kriegers

Ich geb zu, eigentlich steh ich nicht so auf extrem Muskelbepackte Männer. Irgendwann is einfach genug.
Aber den guten alten Hugh Jackman oder auch Wolverine würde ich warhscheinlich nicht von der Bettkante stoßen ;)


Wolverine lebt einsam und zurückgezogen in den Bergen von Kanada. In seiner Einsamkeit wird er verfolgt von Träumen über Jean und einem alten Erlebnis aus Nagasaki, wo er während eines Bombenanschlages das Leben von Yashida gerettet hat.

Doch in selbst in seiner Abgeschiedenheit wird er von Yukio aufgespürt, sie soll Wolverine zu Yashida bringen, der im Sterben liegt. Er möchte sich vor seinem Ableben noch bei seinem Lebensretter bedanken.

In Tokio angekommen entpuppt sich das ganze allerdings als Falle für Wolverine. Yashida will sich nicht bei ihm bedanken, er will sich noch einmal das Leben von ihm retten lassen. Denn er hat eine Möglichkeit gefunden, Wolverine seine Unsterblichkeit zu nehmen und auf eine andere Person, sich selbst, zu übertragen.So sehr Wolverine von seiner Unsterblichkeit geplagt wird willigt er trotzdem nicht auf das Angebot ein.

Wenige Stunden später verstirbt Yashida und Wovlerine begleitet Yukio zu dessen Beerdigung. Doch dort kommt es zu Ausschreitungen. Yashidas Enkeltochter wird plötzlich von den Yakuza angegriffen und soll entführt werden. Wolverine schreitet ein und kann den Übergriff verhindern, doch er wird dabei angeschossen. Normalweise für den Kämpfer kein Problem, doch seine Selbstheilungskräfte scheinen verschwunden zu sein, die Wunden verheilen nicht.

Was hat es mit den schwindenen Kräften von Wolverine auf sich? Und warum haben es die Yakuza auf die Enkelin von Yashida abgesehen? Welche Rolle spielt dabei die letzte Ärztin von Yashida - anscheinend auf eine hochgiftige Mutantin.


Ein Marvel Klassiker geht in Runde zwei - Wolverine kehrt zurück auf die Kinoleinwand.
Mit einem  Hugh Jackman wie die weiblichen Zuschauer ihn sehen wollen. ;)
Auch wenn es tragisch ist, dass Wolverines Wunden nicht mehr sofort verheilen, so ist der andauernde Blick auf seinen "geschändeten", gestählten Oberkörper die paar Blessuren durchaus wert. ;)

Das soll allerdings nicht unbedingt das einzige sehenswerte in diesem Film sein (auch wenn es durchaus einen großen Anteil daran haben könnte). Der Film strotzt vor X-Men bewährter Action, schnellen Fights und wahnwitzigen Verfolgungsjagden auf dem Dach eines Tokio-Hochgeschwindigkeitszuges.
Die Katanas und Klingen werden nur so aneinander geschärft. 

Durchzogen wird das ganze mit der Dramatik wie es um Wolverine weiter gehen wird. Doch schwer verletzt scheint er wohl kaum der unbesiegbare Gegner zu sein, als den man ihn kennt. Aber Wolverine wäre dann wohl doch kein X-Men wenn er damit nicht umgehen könnte.

Zum Drüberstreuen gibts dann auch noch ein bisschen Romantik - denn wenn Jean ihn schon nur mehr in seinen Träumen verfolgen kann sucht sich der einsame Wolf eben eine neue Gefährtin.

Definitv ein Must-See für Comic und Marvel Fans! Denn wer will schon den Anschluss verlieren in der hoch komplexen und verstrickten Welt der Marvel Superheroes.
Immerhin könnte man ja die ein oder andere Verbindung zu dem nächsten (und übernächsten) Blockbuster verpassen.
Darum auf jeden Fall den Abspann abwarten! Denn selbst wenn er nicht das bringt was man sich erwartet (oder zumindest ich mirerwartet hab - denn wo bleibt Shield wenn man ihnen rechnet?) - so sorgt der Abspann auf jeden Fall für die ein oder andere Überraschung.

Ich werde mich dann man ein bisschen durch die Geschichte der X-Men googeln, immerhin stellen sich mir momentan so einige Fragen bezüglich der Nachfolge Filme ;)

N9erz


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...