Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Sonntag, 10. Februar 2013

Frankenweenie - Frankensteins Hund erwacht zum Leben

Wieder ein Wochenende fast vorbei und ich möchte euch den nächsten Film näher bringen!
Frankenweenie.


 Das neueste filmische Schaffenswerk von Genie und Künstler Tim Burton. In seinem besten Handwerk verfilmt, nämlich ein Stop-Motion Film.

Die Geschichte handelt von Victor Frankenstein und seinem besten Kumpel, Hund Sparky. Während eines Baseballspiels läuft Sparky dem genial geschlagenen Ball hinterher um ihn zurück bringen. Doch leider überquert er dabei eine Straße und wird von einem Auto überfahren. Victor ist todtraurig und lebt von da an nur noch in den Tag hinein.
Doch der neue Naturwissenschaftslehrer Mister Rzykruski bringt Victor auf eine Idee. Anhand von elektrischer Energie und Blitzen bringt der Lehrer die Muskeln eines toten Frosches zum Bewegen. 
In der Nacht nutz Victor die täglichen Gewitter der Stadt New Holland um mittels dieser Energie seinen Hund Sparky wiede zum Leben zu erwecken - mit Erfolg.
Eigentlich möchte Victor Sparky daraufhin am Dachboden verstecken, da seine Mitmenschen seine Taten wohl nicht verstehen würden, doch Sparky reißt tagsüber aus und wird prompt von einem Edgar, einem Mitschüler von Victor, gesehen und erkannt.
Victor gelingt es nicht die Aufmerksamkeit von Sparky wegzulenken und Edgar erpresst ihn ihm das Experiment zu zeigen mit dem er Sparky wieder zum Leben erweckt hat.
Doch was wird Edgar aus diesem brisanten Wissen machen und kann er es wirklcih für sich behalten? Oder fliegen Victor und Sparky auf und müssen sich der Angst der gesamten Stadt stellen?

Frankenweenie ist ein Tim Burton Film wie er sein sollte. Das Charakterdesign lässt auf niemanden anderen als Burton schließen und auch die Geschichte könnte so skurril wie sie gezeigt wird aus niemendes anderer Feder entsprungen sein. 
Die Story an sich ist liebevoll und herzerwärmend aufbereitet, verstetzt den Zuseher allerdings kaum wirklich ins Staunen. Langweilig wäre zu tief gegriffen, die Story ist eher langsam und tiefsinnig wobei der Film nicht unnötig lang erscheint.
Tim Burton präsentiert hier seine Homage an die Freundschaft und die Wissenschaft in einem Film.

Für Tim Burton Fans, die seinen Stil, seine Charaktere und seine Kurroisitäten lieben definitiv sehenswert.
Wer nicht ganz so von Tim Burton überzeugt ist wird den Film wohl eher als monoton und schal empfinden.

Was allerdings definitv etwas zu kritisieren ist, dass der Film nur in 3D gezeigt wird. Allerdings bringt der Film (wie die meisten 3D Filme) nur ganz wenige bis keine Szenen in denen diese Technologie wirklich sinnvoll zum Einsatz kommt. Hätte ich die Wahl gehabt mir, würde mir 2D definitv ausreichen

N9erz

PS: Frankenweenie ist übrigens auch für einen Oscar nominiert, nämlich "Best Animated Feature".

1 Kommentar:

  1. Mittlerweile versucht man ja sehr viel mit 3D auszugleichen. Ich finde den 3D Aufschlag und die Leihgebühr zu hoch, weswegen ich lieber auf die 3D Blu-Ray warte, damit es sich "auszahlt". Habe mehr davon, wenn sich mehr Menschen den Film auf 3D Blu-Ray sich anschauen können.

    Das Charakterdesign schreit nicht nur nach Burton, sondern ähnelt sich anderen fast zu sehr!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...