Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Mittwoch, 16. Januar 2013

Lisa Jackson - Der Skorpion

Nach meinem letzten Stöbern durch die Buchhandlung ist mir das Buch "Zwillingsbrut" in die Hände gefallen. Nachdem ich mir durch den Buchrücken geschmöckert habe, bin ich drauf gekommen, dass es sich um den dritten Teil einer Folge handelt. Also mal schnell Onkel Google befragt, den ersten Teil ausgeforscht und mitgenommen. (Komischerweise sind die Fortsetzung und Zwillingsbrut ebenfalls in meinem Einkaufssackerl gelandet :) )

Und gerade eben bin ich mit Lesen davon fertig geworden!
Und zwar mit "Der Skorpion" von Lisa Jackson.


PLOT:
Im verschneiten Montana geschehen kurz vor Weihnachten skrupellose Morde. Frauen werden auf verlassenen, verschneiten Wiesen nackt an Bäume gefesselt um sie bei der eisigen Kälte im Schneesturm erfrieren zu lassen. Über ihren Köpfen hinterlässt der psychopathische Mörder einen Stern in die Baumrinde eingeritzt inklusive einer Nachricht - bestehend aus den Initialien aller bereits ermordeten Frauen.

Doch der Mörder begeht Fehler. Zwei Frauen können gefunden werden bevor sie in der Eiseskälte erfrieren. Doch können diese Frauen helfen den "Unglücksstern-Mörder" zu fassen oder handelt es sich gar nicht um dessen Opfer? Detective Regan Pescoli und Selena Alvarez versuchen das Rätsel zu lösen...

RESUME:
 Ein durchwegs spannendes Buch, das auf explizite Grauslichkeiten komplett verzichtet. Den Gänsehautfaktor habe ich persönlich damit nicht erlebt, das Buch weglegen war allerdings auch nicht so leicht. Die Geschichte entwicklet sich spannend und für mich komplett anders als erwartet. Die wirklich großen Aha-Effekte bleiben aber auch aus.

Erzählt wird aus den unterschiedlichsten Perspektiven der handelnden Personen, Zeitvermischungen gibt es allerdings keine. Man erlebt somit die Sicht der Detectives während den Ermittlungen, darf sich in die Haut einer entführten Frau hineinversetzen, erlebt die Geschichte als Verdächtiger und sieht das ganze aus der Sicht des Psychopaten.

Wer allerdings nicht vor hat den zweiten Teil "Der Zorn des Skoprions" zu lesen und ein Buch sucht, welches in sich geschlossen ist, sollte besser die Finger von dem Buch lassen. Denn wer weiß, zum Schluss findet sich vielleicht ein Schuldiger aber der "Unglücksstern-Mörder" treibt weiterhin sein Unwesen.

N9erz


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...