Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Donnerstag, 17. Januar 2013

Die geilsten Mäuse aller Zeiten - Jennifer Rostock live in Wien

Gestern Abend, 21:35 mitteleuropäischer Zeit war es wieder so weit!
Jennifer Rostock gastierte live in der AUSVERKAUFTEN Arena Wien und wo hätte ich anderst sein können als mittendrinnen?

Bereits 5 Mal habe ich die gute Frau Weist und ihre Jungs jetzt schon live erlebt (2x Two Days a Week, 2x Nova Rock und Flex) und ich kann nicht genug davon bekommen. Die Show ist jedes Mal der Hammer und jeder der nicht dabei war hat wirklich etwas verpasst.

Aber beginnen wir ganz langsam von vorne: 
19:00 Einlass, erstmal zum Merch und Geld liegen gelassen. Man muss ja ein bisschen unterstützen.


Das komplette neue Merch war mit am Start und ich musste natürlich beim "Like a Sir Hoodie" sofort zuschlagen. Den wollte ich vor Weihnachten eigentlich schon bestellen aber da war er ausverkauft. Jetzt befindet er sich in meinem Besitz :)

Nach den zwei Vorbands "Aufbau West" und "HeisKalt" inklusive DJ Amokkoma in den Umbaupausen ist es endlich so weit:
 Jennifer Rostock betritt die Bühne!

 Mein erster Gedanke war: Die Jennifer ist ja heute richtig bekleidet auf der Bühne! Kein kurzes Minikleid, nicht Bauchfrei - Respekt. Doch nichts da ich habe mich geirrt, bei genauerem Hinsehen hat man das ein oder andere Tattoo bestaunen dürfen, welches man sonst vielleicht nicht so einfach zu Gesicht bekommt. Durch den teils blickdichten und teils durchsichtigen Jumpsuit/Leggins/Strumphosenanzug durfte man viel von Jennifers bemaltem Körper bewundern. (Besonders in der Zugabe, während der dann nach der Lederjacke in ca der Hälfte des Sets auch das knappe Shirt verschwunden war.) Aber bei dem Body muss das ja auch eigentlich fast sein und immerhin kann ich jetzt fast behaupten ich würde alle Tattoos der geilen Maus kennen :)

Aber kommen wir zum Musikaischen und der Show:
Losgelegt wurde gleich mal mit Flitterregen, "Du willst mir an die Wäsche" wurde in der Live Version gemeinsam mit Flo von "Aufbau West" geträllert und bei "Zwischen Laken und Lügen" verschwand die gute alte Frau Weist in der begeisterten Menge. 

Ein ganz besonderes Intermezzo gab es dann mit "Er gehört zu mir" live von Joe am Keyboard gesungen (zuerst durfte er noch eine Runde mit Jennifer knutschen was den ein odere anderen im Publikum wahrscheinlich rasend eifersüchtig gemacht hat) und dann gab Jennifer noch ein kurzes Ständchen alla "Born this way" von der Frau Gaga.

Zu "Mein Mikrofon" war der musikalische Einsatz des Publikums gefordet im Chorus. Startzeichen für die schon leicht angeheiterte Menge zu singen: Nicht der altbekannte Griff an die Brust der schönen Frau Weist. Nein die Band wird älter und erwachsener, da darf man sich auch schon mal in den Schritt fassen.  Brüste waren dennoch keine Mangelware, durfte man sich wie immer über zeigefreudige Besucherinnen freuen die für eine Whisky-Cola schon mal 5 Sekunden lang ihre Titties an die frische Luft lassen ;)

Nach einem kurzen Unplugged Einschub unter anderem mit "Himalaya" durften Matze und Phil von "HeißKalt" nochmals auf die Bühne und "Insekten im Eis" zusammen mit Jennifer Rostock zum Besten geben. Für "Kopf oder Zahl" durfte diesmal nicht nur ein textsicheres Mädl auf die Bühne und Jennifer die Arbeit abnehmne, nein es gab einen Contest zwischen zwei Girls, je eine Strophe. Hier durfte man wieder klar erkennen, dass Alkohol und falsche Brüste noch lang keine Gewinnerin ausmachen.

In der Zugabe durfte das Publikum "Feuer" beinahe alleine und stimmgewaltig wiedergeben und bei "Es war nicht alles schlecht" wurde zum bitteren Ende gemeinsam mit Nico von den "War from a Harlots Mouth" nochmals die gesamte Halle abgerissen.

Wirklich ein MEGA KONZERT und Spektakel, wie jedes Jennifer Rostock Konzert. Mit Goodies aller Backstage Pässe, unterschriebenen Drumsticks und gratis Merch oder Alkohol für die auserwählten tatkräftigen Fans und ihre Mithilfe auf der Bühne wurde nicht gespart.

Ein Jennifer Rostock Konzert ist und bleibt ein Hammer Erlebnis und auch dieses wird garantiert nicht mein letztes gewesen sein. Wir sehen uns definiv im Sommer auf den Festivals wieder! Und jedem der die gute alle Jennifer nicht live gesehen hat: Sollte wirklich die Augen offenhalten auf welches Festival er oder sie dieses Jahr fährt. Denn das muss man gesehen haben!

In diesem Sinne: 
Jennifer du geile Sau, ich liebe dich!
ZICKE ZACKE ZICKE ZACKE

N9erz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...